finanzwire.de

Search

MEVIS MEDICAL SOLUTIONS AG (FRA:M3V) DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG: MeVis Q3 2015: Bisheriger Trend fortgesetzt

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

19/11/2015 09:30

18/05/2017 16:30
06/03/2017 12:26
21/02/2017 14:00
23/01/2017 10:00
23/08/2016 08:30
02/08/2016 18:30
24/05/2016 09:30
22/04/2016 13:30
04/12/2015 11:30
19/11/2015 09:30
DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Zwischenbericht MeVis Medical Solutions AG: MeVis Q3 2015: Bisheriger Trend fortgesetzt 19.11.2015 / 09:30 --------------------------------------------------------------------- Deutliche Ergebnissteigerung durch starken US-Dollar - Umsatz im dritten Quartal vor allem durch starken US-Dollar um 33 % auf EUR 4,8 Mio. gestiegen (Vorjahr EUR 3,6 Mio.) - Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nach neun Monaten auf EUR 3,6 Mio. gestiegen (Vorjahr EUR 3,2 Mio.), 30 % EBIT-Marge - Periodengewinn kumuliert um EUR 0,5 Mio. auf EUR 3,0 Mio. gesunken - EUR 22,0 Mio. Liquidität zum 30. September 2015 (Ende 2014 EUR 17,5 Mio.) - Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag rechtswirksam Bremen, 19. November 2015 - Die MeVis Medical Solutions AG [ISIN: DE000A0LBFE4], ein führendes Softwareunternehmen der medizinischen Bildgebung, gab heute die Ergebnisse der ersten drei Quartale 2015 bekannt. Der im dritten Quartal 2015 erwirtschaftete Umsatz lag mit TEUR 4.795 um 33 % deutlich über dem Niveau des entsprechenden Quartals 2014 (TEUR 3.599). In den ersten neun Monaten 2015 hat sich damit der Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode ebenfalls deutlich auf TEUR 11.933 (i. Vj. TEUR 9.661) erhöht. Dieses Umsatzwachstum von TEUR 2.272 ist zum großen Teil auf die Veränderung des US-Dollars zurückzuführen, die mit TEUR 1.781 zum Umsatzwachstum beitrug. Außerdem sind die nach dem im September 2014 geschlossenen Vertrag mit Hologic begonnenen Softwareentwicklungsdienstleistungen in Höhe von TEUR 522 (i. Vj. TEUR 0) im Umsatz der ersten neun Monate 2015 enthalten. Die Umsätze mit Neulizenzen sind einschließlich des positiven Effekts aus dem stärkeren US-Dollar erfreulicherweise um 16 % auf TEUR 5.901 gestiegen, das Wartungsgeschäft ist um 19 % gewachsen und machte mit TEUR 5.093 43 % des Umsatzes aus. Der Umsatz im Segment der Digitalen Mammographie hat sich um 30 % auf TEUR 9.454 (i. Vj. TEUR 7.280) erhöht, der Umsatz im Segment Sonstige Befundung ist leicht um 4 % auf TEUR 2.479 (i. Vj. TEUR 2.381) gewachsen. Der Personalaufwand stieg plangemäß im dritten Quartal um 5 % auf TEUR 1.735 (i. Vj. TEUR 1.641); damit ergibt sich kumuliert für die ersten neun Monate ein Anstieg um 3 % (von TEUR 5.370 auf TEUR 5.208). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich vor allem im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal aufgrund gestiegener Beratungskosten in Zusammenhang mit dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag auf TEUR 916 (i. Vj. TEUR 572), kumuliert in den ersten neun Monaten sind die sonstigen betrieblichen Aufwendungen damit um 24 % gestiegen. Die Aktivierung von Entwicklungsaufwendungen (i. Vj. TEUR 1.163) wurde im vierten Quartal 2014 beendet. Durch den gestiegenen Umsatz ergibt sich trotz Beendigung der Aktivierung von Entwicklungsaufwendungen eine deutliche Erhöhung des kumulierten EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) um 17 % zum Vorjahr von TEUR 4.373 auf TEUR 5.109. Nach Abschreibungen in Höhe von TEUR 1.489 (22 % über Vorjahr) ergibt sich somit für den Berichtszeitraum ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von TEUR 3.620 (mit 15 % deutlich über dem Vorjahreswert von TEUR 3.150), was einer EBIT-Marge von 30 % entspricht (i. Vj. 33 %). Das Finanzergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr um TEUR 172 auf jetzt TEUR 603 reduziert. Dabei wurde die leichte Ergebnisverbesserung der MeVis BreastCare GmbH & Co. KG durch Effekte aus der Kursentwicklung des US$ überkompensiert. Der Steueraufwand ist um TEUR 790 auf TEUR 1.259 gestiegen, was zum Großteil aus den latenten Steuern resultiert. Das Ergebnis nach Steuern reduzierte sich damit um TEUR 492 auf TEUR 2.964, was einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von EUR 1,66 entspricht (i. Vj. EUR 2,01). Die liquiden Mittel haben sich zum 30. September 2015 gegenüber dem Jahresende 2014 um TEUR 4.531 auf TEUR 22.042 erhöht. Darin sind TEUR 1.707 aus dem Verkauf der eigenen Aktien an die VMS Deutschland Holdings GmbH im April 2015 enthalten. Der am 10. August 2015 geschlossene Beherrschungs- und Gewinnabführungs-vertrag zwischen der VMS Deutschland Holdings GmbH als herrschendem Unternehmen und der MeVis Medical Solutions AG als beherrschtem Unternehmen wurde am 20. Oktober 2015 in das Handelsregister des Amtsgerichts Bremen eingetragen und ist somit rechtswirksam geworden. Die Aktionäre der MeVis Medical Solutions AG hatten dem Vertrag in der außerordentlichen Hauptversammlung vom 29. September 2015 mit großer Mehrheit zugestimmt. "Wir freuen uns über das außerordentlich umsatzstarke dritte Quartal und damit die Fortsetzung des positiven Trends der ersten beiden Quartale." sagte Herr Kirchhoff, Vorstandsvorsitzender der MeVis Medical Solutions AG. Dr. Robert Hannemann, Finanzvorstand der MeVis Medical Solutions AG ergänzte: "Das Umsatzwachstum ist vor allem, aber nicht ausschließlich, auf den starken US-Dollar zurückzuführen. Die Abhängigkeit von unserem absehbar rückläufigen Geschäft mit Hologic ist unverändert hoch und hat sich im dritten Quartal weiter erhöht." Die Finanzberichte der Gesellschaft stehen zum Download auf folgender Internetseite bereit: http://www.mevis.de/de/investor-relations/finanzberichte/ --------------------------------------------------------------------- 19.11.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: MeVis Medical Solutions AG Caroline-Herschel-Str. 1 28359 Bremen Deutschland Telefon: +49 421 224 95 0 Fax: +49 421 224 95 999 E-Mail: ir@mevis.de Internet: http://www.mevis.de ISIN: DE000A0LBFE4 WKN: A0LBFE Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 414601 19.11.2015