finanzwire.de

Search

MEVIS MEDICAL SOLUTIONS AG (FRA:M3V) DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG: MeVis Q1 2016: Solider Start in das neue Jahr

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

24/05/2016 09:30

18/05/2017 16:30
06/03/2017 12:26
21/02/2017 14:00
23/01/2017 10:00
23/08/2016 08:30
02/08/2016 18:30
24/05/2016 09:30
22/04/2016 13:30
04/12/2015 11:30
19/11/2015 09:30
DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht MeVis Medical Solutions AG: MeVis Q1 2016: Solider Start in das neue Jahr 24.05.2016 / 09:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------- Erneut Umsatzsteigerung im Segment Digitale Mammographie - Umsatz im ersten Quartal deutlich um 14 % auf EUR 3,9 Mio. gestiegen (i. Vj. EUR 3,4 Mio.) - Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um EUR 0,6 Mio. auf EUR 1,2 Mio. gesteigert, 31 % EBIT-Marge - Finanzergebnis um knapp EUR 1,0 Mio. auf EUR -0,9 Mio. gesunken Bremen, 24. Mai 2016 - Die MeVis Medical Solutions AG [ISIN: DE000A0LBFE4], ein führendes Softwareunternehmen der medizinischen Bildgebung, gab heute die Ergebnisse des ersten Quartals 2016 bekannt. Der im ersten Quartal 2016 erwirtschaftete Umsatz lag mit TEUR 3.876 um 14 % über dem Niveau des entsprechenden Quartals 2015 (TEUR 3.408). Dieses Umsatzwachstum von TEUR 468 ist zum großen Teil auf die seit Mitte 2015 erhöhten Wartungserlöse zurückzuführen. Die Umsätze mit Neulizenzen sind erfreulicherweise um 9 % auf TEUR 1.701 gestiegen, das Wartungsgeschäft ist um 27 % gewachsen und machte mit TEUR 1.889 jetzt 49 % des Umsatzes aus. Der Umsatz im Segment der Digitalen Mammographie hat sich um 16 % auf TEUR 3.145 (i. Vj. TEUR 2.721) erhöht, der Umsatz im Segment Sonstige Befundung ist leicht um 6 % auf TEUR 731 (i. Vj. TEUR 687) gewachsen. Die operativen Kosten sind im ersten Quartal 2016 aufgrund der geringfügig gesunkenen Personalkosten und aufgrund der sonstigen betrieblichen Aufwendungen leicht gesunken. Der Personalaufwand hat sich im ersten Quartal um 2 % verringert. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sanken im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal auf TEUR 529 (i. Vj. TEUR 549). Nach Abschreibungen in Höhe von TEUR 448 (21 % unter Vorjahr, vor allem durch plangemäß verringerte Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungsleistungen) ergibt sich somit für den Berichtszeitraum ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von TEUR 1.183 (mit 118 % deutlich über dem Vorjahreswert von TEUR 542), was einer EBIT-Marge von 31 % entspricht (i. Vj. 16 %). Das Finanzergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr um TEUR -997 auf jetzt TEUR -859 reduziert. Dazu haben vor allem negative Effekte aus der Kursentwicklung des US$ in Zusammenhang mit einem hohen Anteil an US-Dollar an der vorhandenen Liquidität beigetragen. Das steuerliche Ergebnis beträgt bedingt durch die seit dem 1. Januar 2016 wirksame steuerliche Organschaft TEUR 0 (i. Vj. Aufwand in Höhe von TEUR 42). Das Ergebnis nach Steuern reduzierte sich damit um TEUR 315 auf TEUR 324, was einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von EUR 0,18 entspricht (i. Vj. EUR 0,37). Die Finanzberichte der Gesellschaft stehen zum Download auf folgender Internetseite bereit: http://www.mevis.de/de/investor-relations/ finanzberichte/ --------------------------------------------------------------------------- 24.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: MeVis Medical Solutions AG Caroline-Herschel-Str. 1 28359 Bremen Deutschland Telefon: +49 421 224 95 0 Fax: +49 421 224 95 999 E-Mail: ir@mevis.de Internet: http://www.mevis.de ISIN: DE000A0LBFE4 WKN: A0LBFE Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------------- 465049 24.05.2016