finanzwire.de

Search

MYBUCKS S.A. (FRA:LU140497) Original-Research: MyBucks S.A. (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

03/08/2018 11:01

03/08/2018 11:01
31/07/2018 17:08
14/03/2018 10:32
12/02/2018 12:01
11/08/2017 09:01
10/07/2017 11:41
19/06/2017 09:31
07/07/2016 08:00
23/06/2016 08:00
22/06/2016 12:15

Original-Research: MyBucks S.A. - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu MyBucks S.A.

Unternehmen: MyBucks S.A.
ISIN: LU1404975507

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 23,25 Euro
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

Gemäß Unternehmensmitteilung vom 31.07.2018 wird der MyBucks-CEO Tim Nuy die Gesellschaft verlassen, um in der Region Australien und Asien im Financial Services-Bereich tätig zu werden. Die neuen Geschäftsaktivitäten sollen über die bisherige in Australien tätige MyBucks-Tochter FairGo Finance Pty Ltd. umgesetzt werden, an der er einen 60 %igen Anteil erwerben wird. MyBucks wird hierfür die aktuelle Beteiligungsquote auf 25 % reduzieren. Für den Ausbau der Geschäftsaktivitäten in Australien sowie für den Roll-Out in Asien wird FairGo MyBucks-Technologie im Rahmen einer Lizenzvereinbarung einsetzen und damit gleichzeitig der erste Technologiekunde der MyBucks werden.

Diese Transaktion hat für die MyBucks S.A. mehrere Implikationen. Einerseits erfolgt über die Auslizenzierung der Technologie der Eintritt in das potenziell margenstarke Lizenzgeschäft. Durch künftige Auslizenzierungen könnten, nach dem nun zu erfolgenden 'Proof of concepts', neue Erlösströme generiert werden.

Auf der anderen Seite wird mit der Reduktion der Beteiligung an der FairGo ein noch nicht profitables Tochterunternehmen aus dem Konsolidierungskreis eliminiert, was sich insbesondere positiv auf die operativen Kennzahlen des laufenden Geschäftsjahres 2018/2019 (GJ-Ende 30.06.2019) auswirken dürfte. Die im Oktober 2016 erworbene Gesellschaft hatte dabei nicht die erwartete Gewinnentwicklung genommen. Im Geschäftsjahr 2016/2017 hatte die FairGo, bei Umsatzerlösen in Höhe von 1,9 Mio. EUR, ein negatives Nachsteuerergebnis in Höhe von -0,11 Mio. EUR ausgewiesen. Unter der Annahme, dass bei der FairGo der Turn-Around erreicht wird, sollte hieraus für die MyBucks ein positiver Wertbeitrag erwachsen.

Schließlich erfolgt mit dieser Transaktion und der damit verbundenen Einstellung von 'Nebenaktivitäten' eine Fokussierung auf den potenzialreichen afrikanischen Markt, also auf das Kerngeschäft der MyBucks S.A. Zwar soll die Finanzierungsseite auch weiterhin außerhalb des afrikanischen Kontinents adressiert werden, das Tagesgeschäft 'Financial Services' soll jedoch ausschließlich in den elf Ländern des südlichen afrikanischen Kontinents erfolgen. Wir sind zuversichtlich, dass die Gesellschaft, wie von uns im Rahmen der Researchstudie vom 14.03.18 prognostiziert, auf Ebene des Net Profit den Break-Even anpeilen sowie im kommenden Geschäftsjahr ein deutlich positives Nachsteuerergebnis erzielen dürfte. Wir lassen unsere bisherigen Prognosen unverändert und bestätigen damit sowohl unser Kursziel von 23,25 EUR als auch das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16751.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR. Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.