finanzwire.de

Search

NANOSTART AG (FRA:NNS) DGAP-News: Nanostart-Tochter MagForce Nanotechnologies AG gibt die Etablierung eines NanoTherm Therapie-Behandlungszentrums an der Berliner Charité bekannt

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

08/07/2011 11:44

20/12/2017 22:39
19/03/2014 08:58
07/08/2013 16:34
10/01/2013 14:54
19/12/2012 13:09
02/10/2012 15:50
13/09/2012 06:00
08/06/2012 06:00
06/06/2012 06:00
23/05/2012 08:45
DGAP-News: Nanostart AG / Schlagwort(e): Sonstiges Nanostart-Tochter MagForce Nanotechnologies AG gibt die Etablierung eines NanoTherm Therapie-Behandlungszentrums an der Berliner Charité bekannt 08.07.2011 / 11:44 --------------------------------------------------------------------- Frankfurt am Main/ Berlin, 8. Juli 2011 - Die Nanostart-Tochter MagForce Nanotechnologies AG (FSE: MF6), ein führendes Medizintechnik-Unternehmen mit Schwerpunkt auf dem Bereich Nanomedizin in der Onkologie, berichtet,dass die Charité-Universitätsmedizin Berlin die Etablierung ihres NanoTherm Therapie-Zentrums für die Behandlung von rezidivierenden Gehirntumoren gemeldet hat. Die Grundlage des Therapieverfahrens bilden eisenoxidhaltige Nanopartikel,die zu Therapiebeginn in einem Biopsie-ähnlichen Verfahren direkt in den Tumor eingebracht werden. Die Behandlung findet dann in einem Magnetfeldapplikator (Nano-Activator) statt, welcher ein für den Menschen ungefährliches Magnetwechselfeld erzeugt. Durch dieses hochfrequente Magnetfeld werden die Nanopartikel in Schwingung versetzt, wodurch Wärme direkt im Tumorgewebe entsteht. Abhängig von der erreichten Temperatur und der Behandlungsdauer wird der Tumor so direkt zerstört oder für eine begleitende Strahlen- oder Chemotherapie sensibilisiert. Diese neuartige Therapie verheißt verlängerte rückfallfreie Überlebenszeiten für Patienten mit Glioblastom-Rezidiv, einer besonders tückischen Hirntumorerkrankung. 'Ich freue mich, dass wir erstmals die NanoTherm Therapie für Gehirntumor-Patienten zur Verfügung stellen können', sagt Dr. Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der MagForce. 'Für die Einführung dieses neuen therapeutischen Verfahrens gab es viele Herausforderungen zu meistern, daher hat auch dieser Schritt etwas länger gedauert als erwartet. Unser Vertriebsteam ist mittlerweile deutschlandweit mit führenden medizinischen Institutionen in Verhandlungen, um weitere Behandlungszentren einzurichten. Parallel dazu erarbeiten wir zurzeit die Strategie zur internationalen Markteinführung'. Dem fügt Dr. Andreas Jordan, Vorstand Forschung und Entwicklung und Gründer, hinzu: 'Wir verfolgen außerdem die Weiterentwicklung der NanoTherm Therapie zur Behandlung von Prostata- und ankreaskarzinomen. Die NanoTherm Therapie hat ein enormes therapeutisches Potenzial und wir stehen derzeit erst am Anfang'. Marco Beckmann, Vorstand der Nanostart AG kommentiert: 'Dass jetzt die Therapie unserer Tochter MagForce an der Charité verfügbar ist, ist der Start der lang erwartenden Kommerzialisierung der neuartigen, auf Nanotechnologie basierenden Krebstherapie. Wir gratulieren dem Team der MagForce.' Die Ankündigung der Charité finden Sie hier im kompletten Wortlaut: http://www.charite.de/charite/presse/pressemitteilungen/artikel/detail/cha rite_etabliert_nanothermR_therapie_bei_rueckfaellen_von_gehirntumoren/ Einen aktuellen Artikel dazu im Deutschen Ärzteblatt finden Sie hier: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten46549Glioblastom_Therapie_mit_Nanopar tikel.htm Über Nanostart: Die Nanostart AG ist die weltweit führende Nanotechnologie-Beteiligungsgesellschaft. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beteiligt sich als Wachstumsfinanzierer an Nanotechnologie-Unternehmen in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Der Investitionsschwerpunkt liegt dabei auf Unternehmen aus den am stärksten innovations-getriebenen Branchen Cleantech, Life Sciences und IT/Electronics. Über ihre 100-prozentige Tochtergesellschaft in Singapur investiert die Nanostart zusammen mit der Regierung von Singapur in Nanotechnologie-Unternehmen in Asien. Die Nanostart AG ist mit 66 Prozent an der MagForce Nanotechnologies AG beteiligt. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.nanostart.de. Über Magforce Nanotechnologies: MagForce Nanotechnologies AG (FSE: MF6), ist ein führendes Medizintechnik-Unternehmen fokussiert auf den Bereich Nanomedizin in der Onkologie. Die unternehmenseigene Behandlungsmethode NanoTherm Therapie ermöglicht die gezielte Behandlung solider Tumore über die intratumorale Abgabe von Wärme durch magnetische Nanopartikel. NanoTherm, NanoPlan und NanoActivator sind Bestandteile der Therapie und verfügen als Medizinprodukte für die Behandlung von Hirntumoren über eine EU-weite Zulassung. Bei MagForce, NanoTherm(R), NanoPlan(R) und NanoActivatorTM handelt es sich um Marken der MagForce Nanotechnologies AG in verschiedenen Ländern. Weitere Informationen über MagForce finden Sie unter:www.magforce.de. Über die Charité: Die Charité zählt zu den größten Universitätskliniken Europas. Hier forschen, heilen und lehren Ärzte und Wissenschaftler auf internationalem Spitzenniveau. Über die Hälfte der deutschen Nobelpreisträger für Medizin und Physiologie stammen aus der Charité, unter ihnen Emil von Behring, Robert Koch und Paul Ehrlich. Weltweit wird das Universitätsklinikum als ausgezeichnete Ausbildungsstätte geschätzt. Der Campus verteilt sich auf vier Standorte, zu denen über 100 Kliniken und Institute, gebündelt in 17 CharitéCentren, gehören. Mit 13.043 Mitarbeitern erwirtschaftet die Charité rund eine Milliarde Euro Umsatz pro Jahr und ist damit einer der größten Arbeitgeber Berlins. Weitere Informationen finden sie unter www.charite.de Disclaimer: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot (IPO) von Wertpapieren der Nanostart AG im Zusammenhang mit der Notierung der Aktien im Teilbereich des Freiverkehrs (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse, dem 'Entry Standard', findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanada, Australien oder Japan bestimmt. Pressekontakt: Nanostart AG Head of Corporate Communications Dr. Hans Joachim Dürr Goethestraße 26-28 D-60313 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69-21 93 96 111 Telefax: +49 (0)69-21 93 96 150 E-Mail: presse@nanostart.de Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 08.07.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- 131382 08.07.2011