finanzwire.de

Search

NANOSTART AG (FRA:NNS) DGAP-News: Nanostart Asia Pacific: Neue Beteiligung in Singapur

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

23/05/2012 08:45

20/12/2017 22:39
19/03/2014 08:58
07/08/2013 16:34
10/01/2013 14:54
19/12/2012 13:09
02/10/2012 15:50
13/09/2012 06:00
08/06/2012 06:00
06/06/2012 06:00
23/05/2012 08:45
DGAP-News: Nanostart AG / Schlagwort(e): Sonstiges Nanostart Asia Pacific: Neue Beteiligung in Singapur 23.05.2012 / 08:45 --------------------------------------------------------------------- - Spezialchemieunternehmen adressiert große Märkte - Komplettanbieter für Beschichtungsindustrie - eigene, neue Technologie zur Beschichtung von Metallen Frankfurt am Main / Singapur - 23. Mai 2012 - Die Nanostart Asia Pacific hat sich über den Nanostart Singapore Early Stage Venture Fund I an der singapurischen Stella Specialty Chemicals Pte Ltd beteiligt. Stella bietet eine breite Produktpalette von Spezialchemikalien für die Oberflächenbehandlung von Metallen und Kunststoffen an. Damit ist das Unternehmen ein Komplettanbieter für die Beschichtungsindustrie. Stella steht bereits am Anfang der Vermarktung. Der Fonds hat zunächst rund zehn Prozent der Anteile an Stella erworben. Geplant ist, die Beteiligung Anfang 2013 auf rund 23 Prozent zu erhöhen. Die Investitionen der Nanostart Asia Pacific sollen für die Entwicklung und Umsetzung des Marketingkonzeptes und den Aufbau eines Vertriebsteams für den asiatischen Markt verwendet werden. Dr. Yin Xi Jiang, Stella-Gründer und Direktor sagte: 'Dieser Fonds wird das Wachstum von Stella Specialty Chemicals beschleunigen. Er wird Stella helfen, laufend Produkte und Innovationen zu validieren, um so den Kundenbedürfnissen zu begegnen.' Zur neuen Beteiligung sagt Bernd Dautel, Direktor der Nanostart Asia Pacific: 'Stella hat für ein Start-up Unternehmen bereits eine außergewöhnlich breite Produktpalette mit neuen Technologien für die Beschichtung von metallischen und nichtmetallischen Oberflächen. Für die ebenfalls breitgefächerten Zielmärkte, die von der Elektronik-Industrie, über Schmuck- und Sanitär- bis hin zur Automobilindustrie reichen, bietet das Stella Produktportfolio Lösungen, die nicht nur das Endprodukt an und für sich verbessern, sondern darüber hinaus auch die Ansprüche an Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit in Einklang bringen. Das Marktpotential ist dementsprechend hoch. Stella erfüllt damit die Kriterien, die wir an ein Unternehmen stellen, von dem wir eine überdurchschnittliche Entwicklung erwarten.' Stella ging aus dem Advanced Material Technology Centre der Singapore Polytechnic hervor und hat jahrelange Forschungs- und Entwicklungserfahrung auf den Gebieten Nanotechnologie und 'grüne' Chemie. Stella hat unter anderem ein eigenes Verfahren entwickelt, um sogenannte selbstorganisierende Monoschichten (SAM, self assembling monolayers) auf Metalloberflächen aufzubringen. Die extrem dünnen Schichten reduzieren den Einsatz von Edelmetallen und führen zu einer besseren Korrosions- und Verschleißbeständigkeit. Die Lebenszeit von Produkten wird verlängert, gleichzeitig werden Kosten gesenkt. Dies ist insbesondere in Anbetracht steigender Preise für Edelmetalle ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Das von Stella entwickelte SAM-Verfahren ist wasserbasiert und innerhalb von Sekunden können ultradünne Nano-Schutzschichten auf Gold-, Silber-, Kupfer-, Nickel- und Zinnoberflächen aufgebracht werden. Selbstorganisierende Monoschichten sind ein typischer Bereich der Nanotechnologie. Sie entstehen, wenn ein Werkstoff in eine Lösung getaucht wird, in der sich Moleküle befinden, die ein wasserliebendes (hydrophiles) und ein fettliebendes (lipophiles) Ende haben. Die Moleküle lagern sich mit dem hydrophilen Ende an der Metalloberfläche an. Die lipophilen Enden in dieser hochgeordneten Molekülschicht stehen nach außen und bilden die Oberfläche der Beschichtung, die damit die Dicke eines Moleküls hat. Sie verleihen ihr die gewünschten wasserabweisenden und schützenden Eigenschaften. Über Nanostart: Die Nanostart AG ist eine führende Nanotechnologie-Beteiligungsgesellschaft. Das Unternehmen investiert Venture Capital (Wagniskapital, VC) in junge erfolgversprechende Nanotechnologie-Unternehmen. Dabei investiert Nanostart global und in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Der Schwerpunkt der Investments der Gesellschaft liegt dabei auf besonders innovativen Branchen wie Cleantech, Life Sciences oder IT/Electronics. Nanostart investiert entweder direkt in die Nanotechnologie-Unternehmen oder über regionale Nanotechnologie-Fonds. Der Hauptsitz der Nanostart AG ist Frankfurt am Main. Als Hauptaktionär der Nanostart Asia Pacific Ptd Ltd investiert sie als Partner der Regierung von Singapur. Über Nanostart Asia Pacific: Nanostart Asia Pacific Pte Ltd wurde im Jahr 2012 in Singapur mit dem Ziel gegründet, die Wachstumsmärkte Asiens zu erschließen. Als Venture-Capital-Investmentgesellschaft investiert die Nanostart Asia Pacific in junge, aufstrebende Nanotechnologie-Unternehmen, deren Produkte oder Verfahren kurz vor der Markteinführung stehen oder sich bereits auf dem Markt befinden. In Singapur investiert sie über den Nanostart Singapore Early-Stage Venture Fund I Pte Ltd als Partner der Regierung von Singapur. Nanostart Asia Pacific ist eine Tochtergesellschaft der Nanostart AG. Weitere Anteilseigner der Nanostart Asia Pacific neben der Nanostart AG sind eine Reihe von strategischen Venture-Capital-Investoren aus Asien und das Management des Unternehmens. Über Stella: Stella Specialty Chemicals Pte Ltd ist eine Unternehmensausgründung vom Advanced Materials Technology Center (AMTC) der Singapore Polytechnic. Stella ist ein schnell wachsendes Unternehmen für Spezialchemikalien und bietet innovative und 'grüne' Chemikalien für Beschichtungs-, Galvanisierungs-, und Behandlungsverfahren in der Elektronik-, Automobil- und Schmuckindustrie. Stella zielt darauf ab, Technologien zur Veredelung von Oberflächen auf ein völlig neues Level zu heben und ist bestrebt, ein weltweit führender Hersteller im Bereich der Hochleistungs-Spezialchemikalien und -materialien zu werden. Über Singapore Polytechnic: Singapore Polytechnic (SP), Singapurs erste Fachhochschule, wurde 1954 gegründet, nachdem von der Regierung ein Arbeitskräftebedarf festgestellt worden war. Ihre zehn akademischen Schulen bieten 50 Vollzeit-Diplom-Studiengänge für 15.970 Studenten. Es besteht dabei eine enge Verzahnung mit der Industrie und staatlichen Stellen sowie mit verschiedenen ausländischen Institutionen. SP bietet einen breit angelegten, multi-disziplinären und flexiblen Lehrplan, bei dem die Praxiserfahrung im Vordergrund steht. SP entwickelt ihre angewandte Forschung und Entwicklung stets weiter, um die Qualität sowohl der Lehre als auch die Kommerzialisierungsanstrengungen zu steigern. Durch 'Design Thinking' bietet SP einen revolutionären Bildungsansatz, so dass die Studierenden Probleme aus verschiedenen Perspektiven betrachten können und im Zusammenspiel von Intuition und analytischem Denken zu wirkungsvollen Lösungen gelangen. Unter den 166.800 Absolventen gibt es erfolgreiche Unternehmer, Top-Manager in multinationalen und börsennotierten Unternehmen und bekannte Fachleute, von denen viele Industriekapitäne, Universitätsprofessoren und Wissenschaftler oder Regierungsmitglieder sind. SP ist die erste Fachhochschule, die 2010 den President's Award for the Environment und 2011 den President's Social Service Award erhielt. Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.sp.edu.sg Disclaimer: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot (IPO) von Wertpapieren der Nanostart AG im Zusammenhang mit der Notierung der Aktien im Teilbereich des Freiverkehrs (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse, dem 'Entry Standard', findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanadas, Australiens oder Japans bestimmt. Pressekontakt: Nanostart AG Head of Corporate Communications Dr. Hans Joachim Dürr Goethestraße 26-28 D-60313 Frankfurt am Main Telefon: +49 (0)69-21 93 96 111 Telefax: +49 (0)69-21 93 96 122 E-Mail: presse@nanostart.de Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 23.05.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- 171078 23.05.2012