finanzwire.de

Search

NEXWAY AG Original-Research: asknet Solutions AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

29/10/2020 09:26

19/11/2020 09:46
29/10/2020 09:26
07/10/2020 17:11
16/09/2020 08:21
18/08/2020 11:26
24/04/2020 14:58
17/04/2020 11:26
29/11/2019 11:06
04/11/2019 08:17
02/09/2019 08:11

Original-Research: asknet Solutions AG - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu asknet Solutions AG

Unternehmen: asknet Solutions AG
ISIN: DE000A2E3707

Anlass der Studie: Update Report
Empfehlung: Buy
seit: 29.10.2020
Kursziel: EUR 17,50 (unverändert)
Kursziel auf Sicht von: 24 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Peter Hasler

Weitere Stärkung des Academics-Geschäftsbereichs

In diesem Jahr ist es asknet Solutions erstmals seit 2014 gelungen, ein positives operatives Halbjahresergebnis auszuweisen. Neben Buchgewinnen aus dem Verkauf der Nexway-Beteiligung in Höhe von EUR 1,5 Mio. trugen um 29,6% über dem Vorjahreswert liegende Umsätze im Academics-Segment zu dieser deutlich verbesserten Ertragslage bei. Profitieren konnte das AcademicsSegment dabei von deutlich steigenden Absätzen von Volumenverträgen mit IBM, Adobe und Microsoft, von Value-Added-Dienstleistungen mit IBM und der Entwicklung eines Hardware-Beschaffungsportals (Hosted Shopping Application) für Dell. Belastend für die Ertragslage auf Konzernebene wirkten sich demgegenüber die Verbuchung von Nachzahlungszinsen aufgrund eines Urteils des Bundesfinanzhofs zu früheren Umsatzsteuererklärungen in Höhe von EUR 0,764 Mio., die Beendigung von Vertragsbeziehungen zu einigen Service Providern sowie der anhaltende Rohertragsmargendruck im ResellingGesch äft von eCommerce Solutions aus, der auch durch steigende Umsätze mit Bestandskunden nicht kompensiert werden konnte.

Unter dem Strich konnte asknet Solutions zum Halbjahr Umsätze in Höhe von EUR 39,606 Mio. (Vj.: EUR 44,815 Mio., -11,6% YoY) und einen operativen Gewinn von EUR 0,053 Mio. erwirtschaften. Der um die genannten Einmaleffekte (Buchgewinne aus dem Verkauf von Nexway und Zinsaufwendungen) bereinigte EBIT-Verlust dürfte sich damit nach unserer Einschätzung auf EUR -0,683 Mio. (Vj.: EUR -1,282 Mio.) nahezu halbiert haben.

Von besonderer Bedeutung ist aus unserer Sicht der Abschluss eines Folgerahmenvertrags mit IBM und deutschen Universitäten mit einer Laufzeit bis 2024 und einem Auftragsvolumen von rund EUR 6,0 Mio. Auch dass asknet Solutions als einziger Software-Reseller in das Adobe Education Elite Partner Programm aufgenommen wurde, stellt für das Unternehmen aus unserer Sicht einen USP dar. Die weitere Strategie sieht vor, die führende Marktstellung im Bereich Academics durch das Angebot zusätzlicher Produkte und Dienstleistungen auszubauen. Zum Ausbau der vertikalen Integration werden auch Übernahmen nicht explizit ausgeschlossen.

Wir bestätigen unser aus einem DCF-Entity-Modell abgeleitetes Kursziel von EUR 17,50 (Base-Case-Szenario). In einer Monte-Carlo-Szenarioanalyse, bei der wir 1.000 alternative Umsatz- und Ertragsszenarien verwendet haben, liegen die Werte des Eigenkapitals im Best-Case- und Worst-Case-Szenario bei EUR 19,90 bzw. EUR 14,10 pro Aktie. Auf der Grundlage des gestrigen Schlusskurses von EUR 9,50 ergibt unser neues Kursziel ein Kurspotential von 84,2% über einen Zeitraum von 24 Monaten. Wir bestätigen unser BuyRating für die Aktie der asknet Solutions AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21770.pdf

Kontakt für Rückfragen
Peter Thilo Hasler, CEFA
+49 (89)74443558/ +49 (152)31764553
peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.