finanzwire.de

Search

ORASCOM DEVELOPMENT HOLDING AG (FRA:4O7) EQS-Adhoc: Orascom Development Holding AG: Orascom Development Holding: Neuer Rekordwert an Netto-Immobilienverkäufen von CHF 200.6 Mio., Umsatzsteigerung um 39.2% auf CHF 340.3 Mio. sowie mehr als verdoppelter bereinigter EBITDA von CHF 70.2 Mio.

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

05/04/2019 07:00

16/04/2019 07:00
05/04/2019 07:00
28/03/2019 07:03
28/02/2019 18:30
31/01/2019 18:00
09/01/2019 07:00
26/12/2018 23:05
18/12/2018 07:00
11/12/2018 19:20
12/11/2018 07:00

EQS Group-Ad-hoc: Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresergebnis
Orascom Development Holding AG: Orascom Development Holding: Neuer Rekordwert an Netto-Immobilienverkäufen von CHF 200.6 Mio., Umsatzsteigerung um 39.2% auf CHF 340.3 Mio. sowie mehr als verdoppelter bereinigter EBITDA von CHF 70.2 Mio.

05.04.2019 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Orascom Development Holding: Neuer Rekordwert an Netto-Immobilienverkäufen von CHF 200.6 Mio., Umsatzsteigerung um 39.2% auf CHF 340.3 Mio. sowie mehr als verdoppelter bereinigter EBITDA von CHF 70.2 Mio.

Gruppen-Highlights

- Rekord-Netto-Immobilienverkäufe von CHF 200.6 Mio. im GJ 2018 (ohne O West) gegenüber CHF 126.2 Mio. im GJ 2017.

- Der Immobilienumsatz erhöhte sich im Geschäftsjahr 2018 um 80.6% auf CHF 126.6 Mio.

- Die Hotelumsätze stiegen um 19.0% auf CHF 156.5 Mio., einhergehend mit einem Anstieg des Bruttogewinns um 32.1% auf CHF 59.2 Mio.

- Die Einnahmen aus der Stadtverwaltung stiegen im Geschäftsjahr 2018 um 33.7% auf CHF 36.1 Mio.

- Gesamtumsatzwachstum von 39.2% auf CHF 340.3 Mio.

- Der bereinigte EBITDA hat sich im Geschäftsjahr 2018 mit CHF 70.2 Mio. mehr als verdoppelt, was einer soliden operativen Marge von 20.6% entspricht.

- Der Nettoverlust sank trotz einmaliger historischer Altlasten (CHF 16.5 Mio.) um 9.2% auf CHF 37.3 Mio.

- Die Nettoverschuldung im Verhältnis zum bereinigten EBITDA reduzierte sich auf das 3.3-fache, gegenüber dem 14.7-fachen im Jahr 2016.

- Ausgezeichneter Start in O-West (Erstwohnungsmarkt) mit einem Umsatz von CHF 126.3 Mio. während der Soft Launch-Phase, welche in den Ergebnissen des ersten Quartals 2019 berücksichtigt sein werden.


Altdorf, 5. April 2019 - Orascom Development Holding AG beendete das Geschäftsjahr 2018 auf solider Basis mit starken operativen und finanziellen Ergebnissen in allen Geschäftsbereichen. Die Aktivitäten haben sich im Geschäftsjahr 2018 weiter verbessert. Der Fokus auf profitables Wachstum und eine Margenverbesserung zeigt sich auch in den Ergebnissen: Der Umsatz stieg im um 39.2% auf CHF 340.3 Mio. gegenüber CHF 244.4 Mio. in der Vorjahresperiode. Der Bruttogewinn erhöhte sich um 72.8% auf CHF 108.7 Mio. und die Bruttomarge von 31,9%, das bereinigte EBITDA hat sich mit CHF 70,2 Mio. mehr als das verdoppelt, entsprechend einer Marge von 20.6% gegenüber CHF 33.4 Mio. CHF bzw. 13.7% vor einem Jahr. Die Nettoverschuldung im Verhältnis zum bereinigten EBITDA erreichte im Geschäftsjahr 2018 den Faktor 3,3x, verglichen mit 8,2x im Geschäftsjahr 2017 und 14,7x im Geschäftsjahr 2016.

Der Nettoverlust reduzierte sich im Geschäftsjahr 2018 auf CHF 37.3 Mio., gegenüber CHF 41.1 Mio. im Geschäftsjahr 2017, obwohl Währungsverluste aus einmaligen historischen Altlasten in Höhe von CHF 16.5 Mio., resultierend aus dem Verkauf des Citadel Azur Hotels im Mai 2018, verbucht wurden. Der Cashflow aus Geschäftstätigkeit erreichte CHF 56.2 Mio., entsprechend einer Steigerung um 87.3% gegenüber der Vorjahresperiode. Die solide operative Performance und die Umschuldung in Ägypten und Oman, die in Zukunft zu reduzierten Finanzierungskosten führen werden, sind ein gutes Indiz, dass sich der Konzern auf dem Weg zurück zur Profitabilität befindet.
 

Hotels:
Die Hotels verzeichneten auch 2018 ein gutes Wachstum. Die disziplinierte Umsetzung der Strategie zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen in Verbindung mit einem Fokus zur Ertragssteigerung wirkte sich positiv auf die Hotels aus, einschliesslich der neu hinzugekommenen Zimmer an allen Standorten. Der Umsatz stieg um 19.0% auf CHF 156.5 Mio., begleitet von einem Anstieg des Bruttogewinns um 32.1% auf CHF 59.2 Mio. gegenüber CHF 44.8 Mio. im Vorjahr. Der bereinigte EBITDA erhöhte sich um 34.8% auf CHF 55 Mio. gegenüber CHF 40.8 Mio. in der Vorjahresperiode.


Immobilien:
Das Segment Immobilien setzte seine sehr gute operative und finanzielle Entwicklung in allen Destinationen fort und übertraf die internen Erwartungen. Der Nettoumsatz stieg im Geschäftsjahr 2018 um 59% auf CHF 200.6 Mio. gegenüber CHF 126.2 Mio. im Geschäftsjahr 2017. Das Umsatzwachstum wurde durch die Preiserhöhungen und höheren Stückzahlen in allen Destinationen begünstigt. Insgesamt wurden 839 Einheiten wurden, 60% mehr als vor einem Jahr. Der Umsatz erhöhte sich um 80.6% auf CHF 126,6 Mio. gegenüber CHF 70.1 Mio. im Vorjahr, bedingt durch eine höhere Anzahl an Fertigstellungen in El Gouna, Montenegro, Hawana Salalah und Jebal Sifah. Der zurückgestellte Immobilienumsatz zuzüglich abgegrenzter Zinserträge aus Immobilien, der bis 2021 umsatzwirksam werden, erreichte CHF 235.7 Mio. und die Immobilien-Gesamtforderungen stiegen um 42.0% auf CHF 293.0 Mio. Beide Werte sind ohne die Verkäufe im Projekt O West, welche erst ab dem ersten Quartal 2019 berücksichtigt werden.


Town-Management:
Das Segment Town Management wuchs aufgrund der erfolgreichen und im Berichtsjahr umgesetzten Restrukturierungsmassnahmen. Wir konzentrierten uns auf die Optimierung der Abläufe, die Vermeidung von Abfällen, die Verbesserung der Rentabilität und der Servicequalität sowie auf die Steigerung der ganzjährigen Aktivitäten und Veranstaltungen in Gouna und im Oman. Darüber wurde der Hafen in Luštica Bay zusammen mit einer 1.000 qm grossen Retailfläche eröffnet. Der Umsatz stieg im Geschäftsjahr 2018 um 33.7% auf CHF 36,1 Mio., Da viele Destinationen die kritische Masse erreichen, ist mit weiterem Wachstum zu rechnen.
 

El Gouna, Ägypten
Die wachsende Nachfrage im Roten Meer, unterstützt durch eine umfangreiche Marketingkampagne im deutschsprachigen Raum, führte zu einem Anstieg der Zimmerpreise. Während die Auslastung von 75% im Vorjahr auf 80% im Berichtsjahr 2018 anstieg, verbesserte sich der durchschnittliche Zimmerpreis um 34% auf CHF 67 gegenüber CHF 50 im Vorjahr. Die kontinuierliche Verbesserung der betrieblichen Prozesse und Kostenstrukturen führte zu einer Erhöhung des Bruttogewinns je Zimmer um 42% von CHF 24 auf CHF 34. Die Hotelumsätze stiegen insgesamt um 31% auf CHF 65.1 Mio. gegenüber CHF 49.8 Mio. im Vorjahr und der Bruttogewinn erhöhte sich um 39.5% auf CHF 32.5 Mio. gegenüber CHF 23.3 Mio. Mit Thomas Cook wurde ein Vertrag über die Entwicklung eines neuen 100-Zimmer-Luxushotels "Casa Cook" unterzeichnet. Das Abkommen beinhaltet auch die Umbenennung des Arena Inn Hotels (144 Zimmer) in ein Cook's Club Hotel. Beide Hotels dürften im Oktober 2019 in Betrieb genommen werden. Zudem wurde die Renovierung von zwei Hotels im Jahr 2018 abgeschlossen und vier Hotels dürften bis 2019 umgebaut sein.

Die Netto-Immobilienverkäufe übertrafen das Jahresziel und stiegen um 40.8% auf CHF 111.4 Mio. gegenüber CHF 79.1 Mio. im Geschäftsjahr 2017. Im Laufe des Jahres 2018 wurden zwei neue Projekte "Ancient Sands Villas" und "Cyan" sowie die letzte Phase von "Tawila" für einen Gesamtbestand von USD 111,2 Mio. gestartet und erfolgreich verkauft. Der Umsatz mit Immobilien stieg um 53% auf CHF 64 Mio. gegenüber CHF 41.9 Mio. im Vorjahr.

Die Einnahmen aus dem Bereich Town Management stiegen um 31% auf CHF 28.5 Mio. gegenüber CHF 21.8 Mio. im Geschäftsjahr 2017. Der Anstieg ist hauptsächlich auf die Zunahme der Aktivitäten im Jahr 2018 und die Verbesserung der Qualität und Rentabilität der Einrichtungen zurückzuführen.


Hawana Salalah, Oman
In Hawana Salalah stiegen die Netto-Immobilienverkäufe im um 42.4% auf CHF 23.5 Mio. gegenüber CHF 16.5 Mio. im Vorjahr. Der Anstieg ist vor allem auf die erfolgreiche Lancierung und den Verkauf des im August 2018 gestarteten Projekts "Forest Island" mit einem Gesamtbestand von CHF 29.5 Mio., bestehend aus 208 Stadthäusern und Doppelhaushälften, zurückzuführen. Der Immobilienertrag stieg auf CHF 9.2 Mio. gegenüber CHF 3,3 Mio. im Vorjahr.

Die Hotels in Hawana Salalah setzen ihre positive Entwicklung fort. Im Jahr 2018 stieg der Umsatz um rund 24% auf CHF 41.4 Mio. gegenüber CHF 33.5 Mio. im Vorjahr begleitet von einem Anstieg des Bruttogewinns um 44.2% auf CHF 15 Mio. gegenüber CHF 10.4 Mio. vor einem Jahr. Zusätzlich verzeichneten die Salalah Hotels ein Wachstum des durchschnittlichen Zimmerpreises von 6% von CHF 117 im Jahr 2017 auf CHF 124 im Jahr 2018 und eine Zunahme des Bruttogewinns je Zimmer um über 25% von CHF 36 im Jahr 2017 auf CHF 45 im Jahr 2018. Der Bau des Fanar Hotel & Residences mit einer Erweiterung um 177 Zimmer, damit das nun grösste Hotel Salalahs, wurde abgeschlossen und Betrieb Ende Dezember 2018 mit einer Auslastung von 90% aufgenommen. In Bereich Stadtmanagement wurde die Tankstelle im Hafen im vierten Quartal 2018 in Betrieb genommen.


Luštica Bay, Montenegro
Das Chedi Luštica Bay eröffnete Mitte Juli 2018, was bei lokalen und regionalen Interessengruppen auf breite Nachfrage und Aufmerksamkeit stiess. Das Hotel, das nur rund 60 Tage der Hochsaison abdeckte, erzielte einen Umsatz von CHF 2.0 Mio. sowie eine Auslastung von 48% und einen durchschnittlichen Zimmerpreis von CHF 159.

Mit dem gestiegenen Interesse an der Luštica Bay im Zuge der Eröffnung des ersten Hotels, des Yachthafens und der Verkaufsstellen der Destination stiegen die Netto-Immobilienverkäufe um 97.7% auf CHF 34 Mio. gegenüber CHF 17.2 Mio. im Vorjahr. Das Jahr 2018 begann als das bisher umfangreichste in der Entwicklungs- und Bautätigkeit der Destination. Neben dem deutlichen Umsatzanstieg verstärkte dies die Nachfrage nach dem Projekt weiter. Neue Hausbesitzer liessen sich im Hafenquartiert nieder, mit der Fertigstellung mehrerer Residenzen. Noch im Bau sind die letzten Magnolija- und Kamelija-Gebäude sowie die exklusiven Stadthäuser und freistehenden Villen. Darüber hinaus wurde mit dem Bau des Stadtzentrums von Luštica Bay, Centrale, begonnen.

Im Bereich Stadtmanagement wurde die erste Phase des Haupthafens mit 50 Anlegerplätzen eröffnet. Es ist dies der erste Yachthafen, der in Montenegro seit Jahren gebaut wurde. In einem nächsten Schritt werden insgesamt 176 weitere Anlegeplätze geschaffen.


Jebel Sifah, Oman
Die Netto-Immobilienverkäufe stiegen 2018 um 46.3% auf CHF 17.3 Mio. gegenüber CHF 11.8 Mio. im Jahr 2017. Zudem wurden weitere Liegenschaften in "Jebel Sifah Heights" mit einem Gesamtbestand von CHF 20.3 Mio. freigegeben. Und 131 Immobilieneinheiten im Projekt Golf Lake wurden gemäss dem 2-jährigen Bauplan realisiert. Jebel Sifah festigte seine Position als Muscat's führende Urlaubsdestination mit erstklassigen Einrichtungen. Im Dezember 2018 veranstaltete Jebel Sifah die erste TRIFECTA-Veranstaltung der MENA-Region mit über 3.500 Teilnehmern.


Makadi Heights, Ägypten
Makadi Heights, eine neue Destination, wuchs weiterhin stark und der Nettoumsatz erhöhte sich auf CHF 13,7 Mio. gegenüber nur CHF 0,1 Mio. im Geschäftsjahr 2017. Die Erträge aus dem Immobilien- und Stadtmanagement haben sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt, so dass der Gesamtumsatz der Destination CHF 8,7 Mio. gegenüber CHF 4,2 Mio. im Jahr 2017 erreichte.


Erstwohnungsmarkt: O West, Ägypten
Im Dezember 2018 wurde wir die Soft Launch Phase in O West erfolgreich durchgeführt und in nur zwei Wochen Immobilien für CHF 126.3 Mio. verkauft. Die Zahlen dieser ab Plan verkauften Einheiten werden sind nicht in den Ergebnissen 2018 berücksichtigt, sondern in den Resultaten des ersten Quartals 2019 enthalten sein. Zu den lancierten Einheiten gehörten freistehende Villen sowie Doppel- und Stadthäuser mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von CHF 1'281 pro m2 für Kern und Rohbau.

Die im März 2019 gestartete offizielle Markteinführung umfasste eine breite Palette von Wohnungen, Duplexwohnungen, Penthäusern und Lofts. Die erste Einführungsphase umfasste 340 Einheiten mit einem Gesamtbestand von CHF 68.9 Mio. und einem durchschnittlichen Verkaufspreis von CHF 1'045 pro m2 fertig erstellter Fläche. Die Umsätze während der offiziellen Einführungsphase sind sehr gut voran und bestätigen die hohe Nachfrage, was die Position von ODH als Marktführer für den Bau voll integrierter Städte abermals unterstreicht. ODH profitiert von seinem hohen Markenwert und seiner einzigartigen Erfahrung im Community-Management.


Taba Heights, Ägypten
Massnahmen wurde ergriffen, um die Auswirkungen der derzeitigen Reiseverbote für das Gebiet zu minimieren. Dazu gehören eine strenge Kostenkontrolle und strategische Partnerschaften mit mehreren führenden osteuropäischen Reiseveranstaltern. Während sich die neuen Partnerschaften erst 2019 auswirken werden, stiegen die Hotelerträge im Jahr 2018 gleichwohl um 73% auf CHF 6.9 Mio. im Geschäftsjahr 2018 gegenüber CHF 4,0 Mio. im Geschäftsjahr 2017. Die Auslastung stieg auf 33% gegenüber 27% im Vorjahr.


The Cove, Vereinigte Arabische Emirate
The Cove, VAE hielt sein Leistungsniveau trotz der schwierigen Marktbedingungen in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Jahr 2018 verzeichnete das Hotel eine Auslastung von 74% gegenüber 72% im Vorjahr, während der Gesamtumsatz je Zimmer leicht von CHF 184 auf CHF 174 zurückging. Der Bruttogewinn je Zimmer sank von CHF 71 auf CHF 66, primär aufgrund des zusätzlichen Bestands der Ende 2017 eröffneten Erweiterung. Das Hotel verzeichnete insgesamt ein Umsatzwachstum von CHF 28.5 Mio. im Jahr 2017 auf CHF 30.1 Mio. im Berichtsjahr sowie und ein Wachstum des Bruttogewinns auf CHF 11.4 Mio.


Ausblick 2019
Nach der erfolgreichen Umsetzung der ersten Phase der Turnaround-Strategie und der flächendeckenden Anpassung der Destinationen-orientierten Struktur hat der Konzern mehr Visibilität über die Performance der einzelnen Destinationen und ist damit in einer wesentlich solideren Position, um ab 2019 einen konkreten Ausblick zu geben.

ODH strebt einen Umsatz von CHF 400 Mio. und einen bereinigten EBITDA im Bereich von CHF 74 Mio. - CHF 77 Mio. an. In diesen Schätzungen ist der Beitrag der Hotels Citadel Azur, Royal Azur, Club Azur und der Tamweel Group nicht enthalten, die der Konzern als Nicht-Kernaktivitäten identifiziert und 2018 veräussert hat. Wenn die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 für diese Vermögenswerte normalisiert werden, stellen die angestrebten Umsätze für 2019 ein Wachstum von 25% gegenüber CHF 319 Mio. im Geschäftsjahr 2018 und das bereinigte EBITDA ein Wachstum von 19-24% gegenüber CHF 62 Mio. im Geschäftsjahr 2018 dar.

Die Gruppe strebt zudem Immobilienverkäufe in Höhe von CHF 445 Mio. - CHF 470 Mio. gegenüber CHF 200.6 Mio. im Jahr 2018 an. Dabei spielen die Beiträge aus dem Erstwohnungsprojekt "O West" sowie die positive Dynamik in den Märkten El Gouna und Makadi Heights, Jebal Sifah, Hawana Salalah und Lustica Bay eine wichtige Rolle.


Über Orascom Development Holding AG
Orascom Development ist ein führender Entwickler von integrierten Ortschaften/Städten, die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Jachthäfen aber auch unterstützende Infrastruktur umfassen. Das breit diversifizierte Portfolio von Orascom Development umfasst Destinationen in Sieben Ländern (Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Schweiz, Marokko, Montenegro und Grossbritannien). Die Gruppe betreibt momentan neun Destinationen: Vier in Ägypten; (El Gouna, Taba Heights, Makadi, und Fayoum), The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jebel Sifah und Hawana Salalah in Oman, Lustica Bay in Montenegro sowie Andermatt in der Schweiz.


Kontakt für Investors:
Sara El Gawahergy
Head of Investor Relations

Tel: +20 224 61 89 61
Tel: +41 418 74 17 11
Email:
ir@orascomdh.com


Kontakt für Medien:
Philippe Blangey
Partner
Dynamics Group AG
Tel: +41 432 68 32 35
Email: prb@dynamicsgroup.ch

 


Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Orascom Development Holding AG
Gotthardstraße 12
6460 Altdorf
Schweiz
Telefon: +41 41 874 17 17
Fax: +41 41 874 17 07
E-Mail: ir@orascomdh.com
Internet: www.orascomdh.com
ISIN: CH0038285679
Valorennummer: A0NJ37
Börsen: SIX Swiss Exchange
EQS News ID: 796361

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

796361  05.04.2019 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=796361&application_name=news&site_id=symex