finanzwire.de

Search

POLYPHOR AG EQS-Adhoc: Novo Holdings investiert CHF 6.8 Millionen in Polyphor, um die Entwicklung neuer Antibiotika gegen multiresistente gramnegative Krankheitserreger zu beschleunigen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

06/09/2018 06:45

06/09/2018 07:00
06/09/2018 06:45
30/04/2018 07:00
24/04/2018 07:00
19/04/2018 07:00
16/04/2018 07:00
13/04/2018 07:00
27/03/2018 07:00
23/03/2018 11:16
09/03/2018 07:00

EQS Group-Ad-hoc: Polyphor AG / Schlagwort(e): Kooperation
Novo Holdings investiert CHF 6.8 Millionen in Polyphor, um die Entwicklung neuer Antibiotika gegen multiresistente gramnegative Krankheitserreger zu beschleunigen

06.09.2018 / 06:45 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Allschwil, Schweiz und Kopenhagen, Dänemark, 6. September 2018
 

Novo Holdings investiert CHF 6.8 Millionen in Polyphor, um die Entwicklung neuer Antibiotika gegen multiresistente gramnegative Krankheitserreger zu beschleunigen
 

- Novo REPAIR Impact Fund investiert bis zu CHF 11.5 Mio. in die OMPTA-Pipeline von Polyphor, dies über eine Beteiligung von CHF 6.8 Mio. und einer möglichen zusätzlichen Investition von CHF 4.7 Mio. gegen projektbezogene Lizenzgebühren

- 178'947 neu ausgegebene Namenaktien aus dem genehmigten Kapital der Polyphor zu CHF 38 pro Aktie


Polyphor und Novo Holdings A/S gaben heute bekannt, dass Polyphor CHF 6,8 Mio. neues Kapital vom Novo REPAIR Impact Fund bekommen hat, um die Entwicklung von neuartigen Antibiotika voranzutreiben, die gegen Proteine der äusseren Zellmembran gerichtet sind (Outer Membrane Protein Targeting Antibiotics - OMPTA). Diese Antibiotika bekämpfen die tödlichsten und resistentesten Gram - negativen bakteriellen Krankheitserreger, einschliesslich derer, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als kritisch eingestuft wurden.

Die Novo Holdings A/S hat sich verpflichtet, über eine Kapitalerhöhung CHF 6.8 Mio. in Polyphor zu investieren, wobei 178'947 neue Namenaktien zu CHF 38.00 pro Aktie aus dem genehmigtem Kapital ausgegeben werden. Diese Aktien haben eine Sperrfrist bis zum 15. Mai 2019.

Darüber hinaus hat sich der Fonds verpflichtet, eine projektbezogene, lizenzgebühren-pflichtige Investition von CHF 4.7 Mio. in bar zu tätigen, wenn vordefinierte Meilensteine des OMPTA-Programms und übliche Abschlusskonditionen erreicht werden.

Dies ist die erste Investition des Novo REPAIR Impact Fund, der im Februar 2018 von Novo Holdings A/S als eigenständiges Geschäftsfeld des Unternehmens gegründet wurde. Der Novo REPAIR Impact Fund ist ein USD 165 Millionen Fonds, der sich auf Investitionen in Unternehmen und Projekte zur Bekämpfung der Antibiotikaresistenz, insbesondere der von der CDC und der WHO definierten prioritären Krankheitserreger, konzentriert.

Die neuartigen Polyphor OMPTA-Antibiotika zielen auf die wichtigsten gramnegativen ESKAPE-Erreger (Klebsiella pneumoniae, Acinetobacter baumannii, Pseudomonas aeruginosa und Enterobacter spp), die weltweit die Hauptursache für schwere und oft tödliche Infektionen wie Blutinfektionen und Lungenentzündungen sind. Wichtig ist, dass diese neue Klasse von Antibiotika gegen Stämme wirkt, die gegen die meisten - und in einigen Fällen gegen alle - gebräuchlichen Antibiotika, einschliesslich des «last resort» Antibiotikums Colistin, resistent geworden sind.

Aleks Engel, Direktor des Novo REPAIR Impact Fund, kommentierte: "Wir sind stolz darauf, dass unsere erste Investition die Entwicklung einer neuen therapeutischen Klasse beschleunigen wird, die das Potenzial hat, unzählige Leben zu retten. Die Antibiotikaresistenz kann bis 2050 mehr Menschen töten als Krebs, was die dringende Notwendigkeit neuer Ansätze gegen die gefährlichsten resistenten Bakterien zeigt."

Giacomo Di Nepi, Chief Executive Office von Polyphor, fügte hinzu: "Die Unterstützung des Novo REPAIR Impact Fund wird es uns ermöglichen, die Weiterentwicklung unserer präklinischen Wirkstoffe gegen resistente Gram-negative Bakterien zu beschleunigen. Darüber hinaus ist es eine wichtige Bestätigung unserer Bemühungen, neue Antibiotika zur Bekämpfung der Arzneimittelresistenz zu finden, die eine der grössten Bedrohungen für die globale Gesundheit darstellt. Wir fühlen uns geehrt, dass der Novo Repair Impact Fund unser OMPTA-Programm als erstes Investment ausgewählt hat und wir in diesem Zusammenhang die Novo Holdings A/S als neuen Aktionären gewinnen konnten."
 

Für weitere Informationen:

Polyphor AG
Kalina Scott
Chief Financial Officer
Tel: +41 61 567 16 67
Email: IR@polyphor.com


Novo Holdings A/S
Christian Mostrup Scheel,
Senior Press Officer,
Tel: +45 3067 4805
Email: cims@novo.dk
 

Über Polyphor
Polyphor ist ein Schweizer biopharmazeutisches Unternehmen, das die OMPTA (Outer Membrane Protein Targeting Antibiotics) entdeckt hat und entwickelt. Die OMPTA sind potenziell die erste neue Klasse von Antibiotika gegen Gram-negative Bakterien seit 50 Jahren, welche die Phase III der klinischen Entwicklung erreicht hat. Das Hauptprodukt des Unternehmens, Murepavadin (POL7080), befindet sich in der Phase III Entwicklung gegen Pseudomonas aeruginosa - von der WHO als kritischer Erreger der Priorität 1 anerkannt. Polyphor entwickelt ausserdem einen Immun-onkologiewirkstoff, Balixafortide (POL6326), der sich in Vorbereitung für eine Zulassungsstudie in Kombination mit Eribulin bei Patienten mit fortgeschrittenem Brustkrebs befindet, sowie eine Pipeline weiterer präklinischer Antibiotika auf Basis seiner OMPTA-Plattform. Polyphor hat seinen Sitz in Allschwil bei Basel und ist an der SIX Swiss Exchange (SIX: POLN) kotiert. Weitere Informationen unter www.polyphor.com


Über Novo REPAIR Impact Fund
Novo Holdings gründete im Februar 2018 den REPAIR Impact Fund im Auftrag der Novo Nordisk Foundation, um in Unternehmen zu investieren, die an der Entdeckung und frühen Entwicklung von Therapien gegen resistente Mikroorganismen beteiligt sind. Ziel des REPAIR Impact Fund ist es, das therapeutische Arsenal der Menschheit im Kampf gegen die Antibiotikaresistenz zu erweitern.

REPAIR ist ein Akronym: Replenishing and Enabling the Pipeline for Anti-Infective Resistance.


Zusatzmaterial zur Meldung:


Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=VFXSFOPMCT
Dokumenttitel: Polyphor_Novo REPAIR Fund_PR_6.9.2018

Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Polyphor AG
Hegenheimermattweg 125
4123 Allschwil
Schweiz
Telefon: +41 61 567 1600
Fax: +41 61 567 1601
E-Mail: info@polyphor.com
Internet: www.polyphor.com
ISIN: CH0106213793
Börsen: SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung EQS Group News-Service

721045  06.09.2018 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=721045&application_name=news&site_id=symex