finanzwire.de

Search

ROBERT WALTERS SWITZERLAND AG Robert Walters Switzerland AG: Globale Gehaltsstudie als Benchmarking für Unternehmen und Kandidaten

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

09/01/2015 11:52

11/10/2017 09:12
12/07/2017 12:05
07/07/2017 08:24
29/06/2017 13:00
07/04/2017 08:00
19/01/2017 14:40
21/10/2016 11:09
17/08/2016 08:15
13/07/2016 12:19
09/01/2015 11:52
(EQS Group-Media / 09.01.2015 / 11:52) Schweizer Rekrutierungsmarkt zeigt Aufwärtstrend Zürich, 9. Januar 2015. Zum 16. Mal veröffentlicht die internationale Personalberatung Robert Walters mit Beginn des neuen Jahres ihre globale Gehaltsstudie. Auf mehr als 400 Seiten präsentiert Robert Walters Einblicke in die Gehälter unterschiedlicher Branchen und informiert über Trends und Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt, und das weltweit im Vergleich von 24 Ländern. Für die Schweiz erfasst die Studie Rekrutierungstrends für die Bereiche Accounting & Finance, Banking & Financial Services sowie Tax & Treasury. Leichte Erholung im Finanz- und Bankensektor setzt sich 2015 fort Der wirtschaftliche Aufwärtstrend, den die Schweiz im Jahr 2014 verzeichnete, wirkte sich auf die Stellenrekrutierung im Bereich Accounting & Finance aus. Der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern für Controlling-, Accounting- und Finance-Positionen wird auch 2015 weiter steigen. Unternehmen benötigen hier gut ausgebildete Generalisten mit einem internationalen Backgrund, die das operative Geschäft als Financial Controller, Accountants oder Business Partner unterstützen können. Die Gehälter bleiben stabil und entwickeln sich nur minimal nach oben, je nach Spezialisierungsgrad. Doch ohnehin sind Themen wie flexible Arbeitszeit oder Work-Life-Balance den Kandidaten derzeit oft wichtiger als die Frage des Gehalts. Die Unternehmen wiederum setzen bei Kandidaten, die eine Karriere im mittleren Management anstreben, solide deutsche oder sogar schweizerdeutsche Sprachkenntnisse als absolutes Muss voraus. Banking & Financial Services bleibt führende Branche der Schweizer Wirtschaft Neben der Pharmabranche spielt der Bankensektor eine wesentliche Rolle als Wachstumsmotor der Schweizer Wirtschaft. Die langsame Erholung nach der Eurokrise ist durch den leichten Anstieg an Einstellungen in Bereichen wie Risk, Compliance und Audit spürbar. Gesucht bleiben Spezialisten für Regulierung, Risikomanagement und Risikoanalyse. Die Gehälter für diese Stellen sind stabil und ändern sich wenig; außer im Compliance-Bereich, in dem eine leichte Steigerung je nach Berufserfahrung und Spezialisierung zu verzeichnen ist. Till Rodheudt, Managing Director von Robert Walters Schweiz & Deutschland: "Die Attraktivität der Schweiz als »Place to Work« muss durch Orientierungsprogramme der Unternehmen und durchdachte Maßnahmen für Mitarbeiterbindung unterstützt werden. Um internationale Toptalente an Schweizer Firmen zu binden, sind die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie ein gutes Arbeitsumfeld die entscheidenden Schlüsselfaktoren für Kandidaten." Pressekontakt: Atena Rabou - Marketing Executive Deutschland & Schweiz Tel.: +49 211 30180 008 E-Mail: atena.rabou@robertwalters.com Robert Walters ist als eine der führenden internationalen Personalberatungen spezialisiert auf die Platzierung von Führungskräften in Festanstellung und Anstellungen auf Interim-Basis auf allen Managementebenen. In der Schweiz rekrutieren wir für die Bereiche Accounting & Finance, Banking & Financial Services sowie für Tax & Treasury. Robert Walters wurde im Jahr 1985 gegründet und ist heute international an 53 Standorten in 24 Ländern vertreten. Ende der Pressemitteilung --------------------------------------------------------------------- Emittent/Herausgeber: Robert Walters Switzerland AG Schlagwort(e): Unternehmen 09.01.2015 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch EQS Schweiz AG. www.eqs.com - Medienarchiv unter http://switzerland.eqs.com/de/News Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- 311491 09.01.2015