finanzwire.de

Search

SÜSS MICROTEC AG (FRA:SMHN) DGAP-News: SÜSS MicroTec SE: Süss veröffentlicht testierten Konzernabschluss für 2019

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

02/04/2020 06:30

22/06/2020 17:24
09/06/2020 14:05
20/05/2020 16:57
08/05/2020 08:00
09/04/2020 17:18
02/04/2020 06:30
25/02/2020 15:22
27/01/2020 20:45
20/12/2019 06:30
06/11/2019 07:30

DGAP-News: SÜSS MicroTec SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Personalie
SÜSS MicroTec SE: Süss veröffentlicht testierten Konzernabschluss für 2019

02.04.2020 / 06:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Süss veröffentlicht testierten Konzernabschluss für 2019
  • Auftragseingang im Gesamtjahr erreicht 219,3 Mio. € (Vorjahr: 191,0 Mio. €)
  • Umsatz liegt mit 213,8 Mio. € um 4,9% über dem Vorjahr
  • Deutliche Umsatz- und Ergebnisverbesserung im Bereich Photomasken-Equipment und Mikrooptik
  • Konzern- EBIT belastet durch Sonderabschreibung im Bereich Lithograhie
  • Weiteres Aufsichtsratsmitglied legt Amt nieder

Garching, 02. April 2020 - Die SÜSS MicroTec SE, führender Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie und verwandte Märkte, hat heute den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht.
Das Unternehmen erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Auftragseingang von 219,3 Mio. € (Vorjahr: 191,0 Mio. €) und erwirtschaftete Umsatzerlöse in Höhe von 213,8 Mio. € (Vorjahr: 203,9 Mio. €). Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2019 betrug 93,2 Mio. € (Vorjahr: 84,7 Mio. €). Bereits im dritten Quartal wurden neue Aufträge in Höhe von 66,0 Mio. € verbucht, gefolgt von einem erneut starken vierten Quartal mit 61,5 Mio. €. Damit konnte Süss MicroTec trotz der allgemeinen Schwäche im Halbleitermarkt gegen den Trend wachsen und seine Marktposition stärken.

Das Ergebnis des Geschäftsjahrs 2019 der SÜSS MicroTec war wesentlich beeinflusst durch die revidierte Markeinschätzung und Umsatzerwartung für Laser-Processing-Tools und UV-Protection-Scanner. Dementsprechend erfolgte in 2019 eine Sonderabwertung auf das Vorratsvermögen und das produktionsbezogene Anlagevermögen bei der SMT Photonics Systems Inc, Corona, USA (SMT PS) in Höhe von 14,2 Mio. €.

Die Rohertragsmarge verringerte sich im abgelaufenen Gesamtjahr deutlich und lag für die SÜSS MicroTec-Gruppe bei 23,2% (Vorjahr: 33,0%). Bereinigt um diese Sonderabschreibung bei der SMT PS liegt die Rohertragsmarge bei 29,9% und blieb auch hier unter den Erwartungen.

SÜSS MicroTec erzielte im Geschäftsjahr 2019 ein negatives EBIT in Höhe von -13,8 Mio. € (Vorjahr 10,9 Mio. €). Dies entspricht einer EBIT-Marge von -6,5% im Jahr 2019 (Vorjahr: 5,3 %). Das Ergebnis nach Steuern (EAT) belief sich auf -16,3 Mio. € nach 4,8 Mio. € im Vorjahr. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) beträgt -0,85 € (Vorjahr: 0,25 €).

Der Free Cashflow belief sich zum Ende des Geschäftsjahres 2019 auf minus 36,9 Mio. € nach minus 5,0 Mio. € im Vorjahr. Dieser stark negative Cashflow ist wesentlich beeinflusst durch die Abnahme der vertraglichen Verbindlichkeiten (-8,9 Mio. €) und die starke Zunahme der vertraglichen Vermögenswerte (+28,2 Mio. €). Letztere sind durch den hohen Umsatz im Monat Dezember in Höhe von 50,5 Mio. € stark angestiegen. Die Nettoliquidität verringerte sich zum 31.12.2019 auf minus 18,0 Mio. € (Vorjahr: 28,2 Mio. €).

Ausblick
Trotz des erneut guten Auftragseingangs im dritten und vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 blickt das Management aufgrund der großen Unsicherheiten durch die weltweite Covid-19 Pandemie verhalten optimistisch in das Geschäftsjahr 2020. Die generellen Erwartungen der Halbleiterindustrie und die speziellen Investitionsvorhaben der Hauptkunden von SÜSS MicroTec lassen weiteres Wachstum erwarten. Das Marktumfeld in der Halbleiterindustrie ist weiterhin geprägt von aufstrebenden Trends im Bereich der Digitalisierung und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Industrie, der Dienstleistungswirtschaft und den Privathaushalten. Auch wenn COVID-19 zunächst die weltweite Konjunktur stark belasten wird, wird sich letztendlich durch diese Pandemie der Trend zur Digitalisierung und dem verstärkten Ausbau der 5G-Netze noch weiter verstärken. Daher rechnet das Unternehmen grundsätzlich auch für 2020 mit einer unverändert guten Nachfrage nach SÜSS MicroTec Produkten und ganzheitlichen Lösungen durch Kunden. Welche konkreten Auswirkungen die aktuellen Negativmeldungen zur Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 und die damit möglicherweise verbundenen Konjunkturabschwächungen auf SÜSS MicroTec haben werden, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer abschätzen.

Unter Berücksichtigung der allgemeinen und branchenspezifischen Marktaussichten für 2020 prognostiziert das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt, dass der Auftragseingang im ersten Halbjahr 2020 in einer Bandbreite von etwa 100 Mio. € bis 110 Mio. € liegen wird. Darauf aufbauend wird für das Geschäftsjahr 2020 ein Umsatz zwischen 230 Mio. € und 240 Mio. € erwartet. Bei diesem Umsatzniveau wird das EBIT für 2020 voraussichtlich in einer Bandbreite von 2,5% bis 3,5% des Umsatzes liegen. Darin sind Einmaleffekte aus der Schließung des US-Produktionsstandortes Corona enthalten. Ohne diese Einmaleffekte würde die EBIT-Marge zwischen 4,5% und 5,5% liegen. Die negativen Effekte durch eine weitere und länger anhaltende, weltweite Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 sind derzeit nicht abschätzbar und bei dieser Prognose nicht berücksichtigt.

Mit Schreiben vom 31.März 2020 teilte Jan Teichert der Gesellschaft mit, dass er sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats der SÜSS MicroTec SE mit der satzungsgemäßen Frist von einem Monat niederlegt. Die Gesellschaft dankt Herrn Teichert sehr für sein langjähriges Engagement und die außerordentlich wichtigen Beiträge für die Entwicklung und Stabilität des Unternehmens.

Closing PiXDRO Akquisition
Am 31. März 2020 fand das Closing für den im Dezember 2019 veröffentlichten Kauf des Inkjet-Printer-Bereichs (PiXDRO) von Meyer Burger Deutschland GmbH statt. SÜSS MicroTec SE übernimmt damit rund 30 Mitarbeiter am Standort in Eindhoven, Niederlande, und konsolidiert die neugegründete Gesellschaft ab dem 31. März 2020 im Konzernabschluss. PiXDRO vertreibt halb- und vollautomatische Geräte für tintenstrahldruckbasierte Beschichtungsverfahren. Der Jahresumsatz beträgt rund 7 Millionen Euro.

Nächste Termine
Die Veröffentlichung des Berichts für das 1. Quartal 2020 ist für den 8. Mai 2020 geplant.
Die Hauptversammlung ist für den 20. Mai 2020 geplant. Aufgrund der Covid-19 bedingten Unsicherheiten ist geplant, die Hauptversammlung virtuell stattfinden zu lassen.

Über SÜSS MicroTec
SÜSS MicroTec ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. Für weitere Informationen besuchen Sie www.suss.com.

Legal Disclaimer
Einige der in dieser Mitteilung gemachten Aussagen haben den Charakter von Prognosen bzw. können als solche interpretiert werden. Alle Angaben und Bewertungen erfolgen auf der Basis äußerst gewissenhafter Recherchen. Die Veröffentlichung erfolgt jedoch ohne Gewähr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen. Die obigen Ausführungen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Alle Rechte vorbehalten.

Kontakt:
SÜSS MicroTec SE
Maximilian Fischer
Investor Relations
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching, Deutschland
Tel.: +49 89 32007-161
Fax: +49 (0)89 32007-451
Email: maximilian.fischer@suss.com


02.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SÜSS MicroTec SE
Schleissheimer Strasse 90
85748 Garching
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 32007-161
Fax: +49 (0)89 32007-451
E-Mail: ir@suss.com
Internet: www.suss.com
ISIN: DE000A1K0235
WKN: A1K023
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1013385

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1013385  02.04.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1013385&application_name=news&site_id=symex