finanzwire.de

Search

SCHWEIZER ELECTRONIC AG (FRA:SCE) Original-Research: Schweizer Electronic AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

04/08/2017 13:31

06/12/2017 10:21
15/11/2017 10:00
15/11/2017 09:56
07/11/2017 16:51
06/11/2017 08:30
18/10/2017 09:00
04/08/2017 13:31
03/08/2017 15:15
08/05/2017 11:01
03/05/2017 17:56

Original-Research: Schweizer Electronic AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Schweizer Electronic AG

Unternehmen: Schweizer Electronic AG
ISIN: DE0005156236

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 04.08.2017
Kursziel: 25,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Robert-Jan van der Horst

Sondereffekte belasten operativ gutes zweites Quartal

Schweizer Electronic hat gestern vorläufige Q2-Zahlen berichtet und die Guidance für das Gesamtjahr angepasst. Die wesentlichen Eckdaten sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

[Tabelle]

Nachfrage bleibt hoch: Der Auftragseingang entwickelte sich mit 32 Mio. Euro in Q2 weiter positiv. Der Auftragsbestand stieg somit von 157 Mio. Euro in Q1 auf 160 Mio. Euro zum Halbjahr. Der Umsatz lag mit 29,5 Mio. Euro etwa auf dem Niveau des Vorjahres (29,8 Mio. Euro) sowie im Rahmen unserer Erwartungen (30,2 Mio. Euro). Aufgrund der hohen Visibilität und der stabilen Nachfrage nach den Produkten von Schweizer Electronic erhöhte das Unternehmen das Wachstumsziel für 2017 von 2 bis 4% auf 3 bis 5%. Wir hatte bereits nach den Q1-Zahlen auf die konservative Guidance hingewiesen.

Sondereffekte belasten das Ergebnis: Vor Sondereffekten lag das EBITDA im ersten Halbjahr mit 5,0 Mio. Euro respektive einer EBITDA-Marge von 8,1% im Rahmen der avisierten Marge für 2017 von 8 bis 9%. Allerdings belasteten in Q2 zwei One-Offs das Ergebnis mit in Summe rund 1,4 Mio. Euro. Diese bestanden aus einer Rückstellung für Prozesskosten (ca. 1,0 Mio. Euro), die aus einer Klage gegen eine Tochtergesellschaft sowie einem Rechtsstreit mit der ehemaligen Vorständin resultieren. Die verbleibenden 0,4 Mio. Euro sind wechselkursbedingte Anpassungen von Aufwendungen im Zusammenhang mit der Beendigung des Energy Geschäfts. Insgesamt ergibt sich für Q2 somit ein berichtetes EBITDA von 0,1 Mio. Euro und ein EBIT von -1,9 Mio. Euro. Vor diesem Hintergrund hat Schweizer den Ausblick für die EBITDA-Marge 2017 auf 7 bis 8% gesenkt (zuvor: 8-9%).

Fazit: Wir haben unsere Prognosen für das laufende Jahr entsprechend der positiven Nachfrage aber auch unter Berücksichtigung der One-Offs angepasst. Da aus den Einmaleffekten u.E. keinerlei Beeinträchtigung unseres Investment Cases resultiert, bestätigen wir unser DCF-basiertes Kursziel von 25,50 Euro sowie unsere Kaufempfehlung.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15483.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.