finanzwire.de

Search

SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER AG (FRA:SHF) DGAP-Adhoc: SNP SE aktualisiert Prognose für 2020 aufgrund von COVID-19-Auswirkungen und veröffentlicht Zahlen für das erste Quartal 2020

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

29/04/2020 19:08

19/11/2020 19:22
02/11/2020 14:10
15/07/2020 21:57
15/07/2020 17:40
11/05/2020 19:06
29/04/2020 19:08
21/10/2019 20:17
22/08/2019 16:13
13/08/2019 07:58
09/05/2019 17:32

DGAP-Ad-hoc: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Quartalsergebnis
SNP SE aktualisiert Prognose für 2020 aufgrund von COVID-19-Auswirkungen und veröffentlicht Zahlen für das erste Quartal 2020

29.04.2020 / 19:08 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die SNP Schneider-Neureither & Partner SE hat heute angesichts der zu erwartenden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2020 aktualisiert. Obwohl das Unternehmen das erste Quartal 2020 mit einem deutlichen Umsatzanstieg abgeschlossen hat, geht das Management aktuell davon aus, dass insbesondere im zweiten Quartal die Auswirkungen der Pandemie deutlicher zu spüren sein werden und sich damit das Wachstum gegenüber dem Vorjahr verlangsamen wird. So zeigen sich beispielsweise seit Anfang April Nachfragerückgänge im Bereich Automotive und Aircraft-Industries. Gleichwohl erwartet SNP SE unverändert einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr. In der aktualisierten Prognose ist ein Konzernumsatz in Höhe von 145 Mio. € bis 170 Mio. € geplant (vorher: 175 Mio. € bis 185 Mio. €). Die EBIT-Marge wird voraussichtlich im mittleren einstelligen Prozentbereich liegen (vorher: 6,5% bis 8,5%). Das Management der SNP SE geht dabei davon aus, dass sich nach einem schwächeren zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres die Rahmenbedingungen im Laufe des dritten Quartals wieder verbessern werden.

Das erste Quartal 2020 zeigt mit einem Umsatzanstieg von 19,5% auf 34,4 Mio. € (Q1 2019: 28,8 Mio. €) keinen nennenswerten Einfluss der COVID-19-Pandemie. Auch der Auftragseingang lag mit 47,7 Mio. € rund 23% über dem Vorjahresniveau (Q1 2019: 38,8 Mio. €) Das EBIT lag mit -4,0 Mio. € leicht unter dem Wert des Vorjahresquartals (Q1 2019: -3,3 Mio. €). Der vollständige Bericht zum ersten Quartal erscheint wie geplant am 30. April 2020.


Kontakt:
Christoph Marx
Global Head of Investor Relations
Tel.: 06221 / 6425 - 172
Mail: christoph.marx@snpgroup.com


29.04.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SNP Schneider-Neureither & Partner SE
Dossenheimer Landstraße 100
69121 Heidelberg
Deutschland
Telefon: +49 6221 6425 637, +49 6221 6425 172
Fax: +49 6221 6425 20
E-Mail: investor.relations@snpgroup.com
Internet: www.snpgroup.com
ISIN: DE0007203705
WKN: 720370
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1033245

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1033245  29.04.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1033245&application_name=news&site_id=symex