finanzwire.de

Search

SOFTWAREONE HOLDING AG EQS-News: SoftwareONE plant Börsengang an SIX Swiss Exchange

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

30/09/2019 07:00

13/07/2020 07:00
19/06/2020 06:57
18/06/2020 20:49
20/05/2020 07:01
14/05/2020 16:18
13/05/2020 07:00
12/05/2020 20:59
16/04/2020 07:00
31/03/2020 07:00
25/11/2019 07:00

EQS Group-News: SoftwareONE Holding AG / Schlagwort(e): Börsengang
SoftwareONE plant Börsengang an SIX Swiss Exchange

30.09.2019 / 07:00


FOR RELEASE IN SWITZERLAND - THIS IS A RESTRICTED COMMUNICATION AND YOU MUST NOT FORWARD IT OR ITS CONTENTS TO ANY PERSON TO WHOM FORWARDING THIS COMMUNICATION IS PROHIBITED. NOT FOR RELEASE, PUBLICATION OR DISTRIBUTION IN THE UNITED STATES, AUSTRALIA, CANADA OR JAPAN.

Medienmitteilung

SoftwareONE plant Börsengang an SIX Swiss Exchange

STANS, Schweiz I 30. September 2019 - SoftwareONE Holding AG, ein führender und rasch wachsender globaler Anbieter von End-to-End Software- und Cloud-Technologielösungen, plant im vierten Quartal 2019, vorbehältlich des Marktumfeldes, einen Börsengang (IPO) und die Kotierung ihrer Aktien an der SIX Swiss Exchange.

- SoftwareONE, im Jahr 2000 von Daniel von Stockar und Patrick Winter († 2018) gegründet, ist ein führender globaler Anbieter von Software- und Cloud-Technologielösungen mit Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette. SoftwareONE unterstützt rund 65'000 Geschäftskunden[1] bei der Konzeption und Umsetzung ihrer Technologiestrategie, beim Kauf der richtigen Software- und Cloud-Lösungen zum richtigen Preis sowie bei der Verwaltung und Optimierung ihres Software- und Cloud-Bestands.

- Mit ihren umfassenden Lösungen adressiert SoftwareONE die unternehmerischen, technologischen und digitalen Transformations-Herausforderungen, mit denen sich Firmen angesichts der zunehmenden Komplexität und strategischen Bedeutung von Technologie und Digitalisierung konfrontiert sehen.

- SoftwareONE ist ein bevorzugter Partner für viele der weltweit grössten Software-Hersteller, Hyperscaler und Software-Disruptoren und verfügt über gut etablierte Beziehungen mit mehr als 7'500 Software- und Cloud-Herstellern[2].

- SoftwareONE hat eine in ihrer Branche praktisch unerreichte geografische Präsenz weltweit, verfügt über lokale Vertriebskapazitäten in 90 Ländern, die durch regionale und globale Dienstleistungszentren unterstützt werden, und kann Transaktionen in mehr als 150 Ländern durchführen.

- SoftwareONE hat einen herausragenden Leistungsausweis zweistelligen profitablen organischen Wachstums mit einer Bruttogewinn[3]-CAGR von 29% von 2008 bis 2018; einschliesslich Comparex (akquiriert per 31. Januar 2019) erzielte das Unternehmen 2018 auf Pro-forma-Basis einen Bruttogewinn von CHF 724 Millionen und ein bereinigtes EBITDA[4] von CHF 187 Millionen.

- Der geplante Börsengang an der SIX Swiss Exchange ist ein natürlicher nächster Schritt in der Entwicklung von SoftwareONE, um den Bekanntheitsgrad und das globale Profil weiter zu stärken. Der Börsengang wird voraussichtlich nur bestehende Aktien umfassen; nach dem IPO werden die Gründungsaktionäre zusammen weiterhin den grössten Anteil halten, während KKR eine bedeutende Beteiligung beibehalten will.

- Heute um 9:30 Uhr findet eine Medienkonferenz im Park Hyatt in Zürich statt.

Daniel von Stockar, Präsident des Verwaltungsrates von SoftwareONE: «Der geplante Börsengang ist ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung von SoftwareONE. Ich bin sehr stolz auf das, was unser Team seit der Gründung vor fast 20 Jahren erreicht hat. Unsere klare Fokussierung auf dem Gebiet von Software- und Cloud-Lösungen, unsere globale Reichweite und unser unternehmerischer und kundenorientierter Charakter bilden die Grundlage unseres Erfolgs.»

Dieter Schlosser, CEO von SoftwareONE: «Mit der zunehmenden Verbreitung von Cloud-Anwendungen und fortschreitender Digitalisierung haben wir uns zu einem führenden Anbieter von integrierten Software- und Cloud-Lösungen entwickelt und damit bereits Tausende von Unternehmen im Transformationsprozess unterstützt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir auch weiterhin die Geschäftsmöglichkeiten nutzen werden, die sich in unseren attraktiven und wachsenden Märkten bieten.»

SoftwareONE im Überblick: Auf profitables Wachstum und Skalierbarkeit ausgerichtetes Geschäft

Gegründet im Jahr 2000, ist SoftwareONE heute ein führender globaler Anbieter von Software- und Cloud-Technologielösungen mit rund 65'000 Geschäftskunden jeder Grösse und aus einem breiten Branchenspektrum. SoftwareONE beschäftigt rund 5'300 Mitarbeitende und hat mit ihren lokalen Vertriebskapazitäten in 90 Ländern, die durch sechs regionale und drei globale Dienstleistungszentren unterstützt werden, eine weltweite geografische Abdeckung wie nur sehr wenige in ihrem Bereich. Das Betriebsmodell von SoftwareONE ist auf profitables Wachstum und Skalierbarkeit ausgerichtet und gewährleistet gleichzeitig Kundennähe. Transaktionen können in mehr als 150 Ländern durchgeführt werden, und der Kundendienst aus einer Hand steht rund um die Uhr in 13 Sprachen zur Verfügung.

Die integrierte Angebotspalette ist in zwei Geschäftsbereiche gegliedert:

Im Geschäftsbereich Software & Cloud bietet SoftwareONE ihren Kunden Zugang zu einem umfassenden Software- und Cloud-Portfolio, das auf ihren Beziehungen zu mehr als 7'500 Herstellern und ihrer Einkaufskompetenz basiert. Der Software-Katalog des Unternehmens umfasst führende globale Software-Hersteller wie Microsoft, Adobe, Oracle, Red Hat, VMware und Symantec, leistungsstärkste Hyperscaler wie Microsoft Azure und Amazon Web Services sowie ein wachsendes Portfolio mit Herstellern disruptiver Lösungen.

Der Geschäftsbereich Solutions & Services bietet Software Lifecycle Management und Technologiedienstleistungen. Die Kompetenzen umfassen Beratung, Integration und herstellerspezifische Fachdienstleistungen sowie Managed Services zur Überwachung und Kontrolle der Ausgaben für Software und Cloud-Anwendungen. Das Portfolio an Technologiedienstleistungen ist darauf ausgerichtet, die Infrastrukturumgebungen und Ausgaben der Kunden zu optimieren, und umfasst Cloud-Migration, Sicherheit sowie Dienstleistungen in den Bereichen Unified Communications und Kollaboration.

Die Angebote von SoftwareONE sind über PyraCloud verbunden. Dieser eigenentwickelte digitale Hub ermöglicht es Kunden, ihre Software- und Cloud-Bestände von einer einzigen Plattform aus effizient zu beschaffen, zu verwalten und zu optimieren und bietet dafür datenbasierte Informationen, die vom Kunden weiterbearbeitet werden können.

Bedeutende Stärken

Global skalierbare Plattform, die vom langfristigen Marktwachstum profitiert

Gemäss externen Branchenexperten betrugen die weltweiten Ausgaben für die Beschaffung von Software und Cloud im Jahr 2018 CHF 525 Milliarden, und bis 2022 wird ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 10% prognostiziert. Derweil beliefen sich die Ausgaben für Lösungen und Services im Jahr 2018 auf CHF 31 Milliarden, und bis 2022 wird ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 17% vorhergesehen.

SoftwareONE profitiert vom langfristigen globalen Wachstumstrend in diesen Märkten und hat eine starke Wachstumsbilanz im Bereich Software und Cloud, die über jener des Marktes liegt. SoftwareONE hat auch ihr Lösungs- und Servicegeschäft in den letzten Jahren deutlich ausgebaut. Da Technologie immer wichtiger und komplexer wird, sehen sich Unternehmen jeder Grösse mit unternehmerischen, technologischen und digitalen Transformations-Herausforderungen konfrontiert. Mit ihrer Angebotspalette an umfassenden Lösungen, ihren engen Beziehungen zu Software-Herstellern, der Expertise für komplexe Lizenzierungen und dem attraktiven Produktmix ist SoftwareONE gut positioniert, um die laufende digitale Transformation und das zugrundeliegende Marktwachstum weiter für sich zu nutzen.

Starke Kundenbeziehungen und diversifizierte Kundenbasis

Dank ihrer ergebnisorientierten, kundenfokussierten Haltung konnte SoftwareONE starke Beziehungen als zuverlässiger Berater für einen grossen und globalen Kundenstamm aufbauen. Dies widerspiegelt sich in einer hohen Robustheit des Bruttogewinns, einem steigenden "Share of Wallet" pro Kunde und einer hohen Kundenzufriedenheit. Darüber hinaus profitiert das Unternehmen von einem in Bezug auf Regionen, Kundentypen und Branchen gut diversifizierten Geschäft. Rund die Hälfte des Bruttogewinns stammt von Grossunternehmen, die andere Hälfte von kleinen und mittleren Unternehmen[5]. Aus geografischer Sicht entfielen im ersten Halbjahr 2019[6] 34% des Bruttogewinns auf die Region DACH, 32% auf die übrige Region EMEA, 15% auf NORAM, 11% auf APAC und 8% auf LATAM.

Bevorzugter Partner für Software- und Cloud-Hersteller weltweit

SoftwareONE verfügt über gut etablierte Beziehungen mit mehr als 7'500 Software- und Cloud-Herstellern, die das gesamte Spektrum der Software- und Cloud-Ausgaben abdecken. Insbesondere hat SoftwareONE eine langjährige und starke Beziehung zu Microsoft. Basierend auf dem globalen Transaktionsvolumen schätzt SoftwareONE, dass sie der grösste Vertriebspartner von Microsoft weltweit und der grösste Partner für Microsofts rasch wachsende Cloud-Plattform Azure ist.[7] Als global skalierbare Software- und Cloud-Plattform mit Angeboten, die bedeutenden Mehrwert schaffen, bietet SoftwareONE den Software-Herstellern Lösungen für viele der Herausforderungen, mit denen diese bei der Distribution ihrer Produkte konfrontiert sind.

Bewährtes Wachstumsmodell mit zweistelligem Wachstum des Bruttogewinns und Margenausweitung

SoftwareONE kann einen langjährigen Leistungsausweis mit starkem zweistelligem organischem Wachstum vorweisen. Über die vergangenen zehn Jahre steigerte SoftwareONE den Bruttogewinn jedes Jahr und erzielte von 2008 bis 2018 ein durchschnittliches jährliches Wachstum (CAGR) von 29% auf organischer Basis. Zwischen 2016 und 2018 erhöhte sich der Bruttogewinn von CHF 317 Millionen auf CHF 409 Millionen, entsprechend einer CAGR von 14%. Die bereinigte EBITDA-Marge[8] stieg von 17% in 2016 auf 33% in 2018, was Skaleneffekte und Effizienzsteigerungen, einen höhere Standardisierungs- und Automatisierungsgrad sowie konsequentes Performance-Management widerspiegelt.

Für die kombinierte Gruppe[9] einschliesslich Comparex (akquiriert per 31. Januar 2019) stieg der Bruttogewinn von CHF 571 Millionen in 2016 auf CHF 724 Millionen in 2018, was einer CAGR von 13% entspricht. Das bereinigte EBITDA der kombinierten Gruppe stieg von CHF 92 Millionen in 2016 auf CHF 187 Millionen in 2018, entsprechend einer CAGR von 42%. Im gleichen Zeitraum stieg die bereinigte EBITDA-Marge der kombinierten Gruppe von 16% auf 26%. SoftwareONE geht davon aus, dass die höheren Margen von SoftwareONE auf Standalone-Basis ein starkes Potenzial nach oben für die kombinierte Gruppe illustrieren.

Der operative freie Cashflow[10] der kombinierten Gruppe stieg von CHF 68 Millionen im Jahr 2016 auf CHF 166 Millionen im Jahr 2018, entsprechend einer CAGR von 55%. SoftwareONE verfügt über eine starke und praktisch schuldenfreie Bilanz, um künftiges Wachstum zu unterstützen.

Bewährte M&A-Expertise in Ergänzung zum organischen Wachstum

SoftwareONE hat gezeigt, dass sie organisches Wachstum mit einem strategischen Ansatz bei M&A ergänzen kann. So hat das Unternehmen seit 2015 eine Reihe von Akquisitionen abgeschlossen, bei denen zusätzliche Grösse, geografische Reichweite und Kompetenzen im Fokus standen. Aus der im Oktober 2018 angekündigten und im Januar 2019 abgeschlossenen Akquisition des globalen Software-, Cloud- und IT-Lösungsanbieters Comparex werden bedeutende strategische, kompetitive und finanzielle Vorteile erwartet, wobei ab Anfang 2021 auf Stufe EBITDA jährliche Run-Rate-Synergien von CHF 60 Millionen brutto angestrebt werden.

Kundenfokussierte, ergebnisorientierte Kultur

Die Unternehmenskultur ist in der Software- und Cloud-Branche ein entscheidendes Element, um Talente anzuziehen und zu halten und Marktanteile zu gewinnen. Die bestens qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SoftwareONE, welche die Basis für den Geschäftserfolg bilden, verkörpern die ergebnisorientierte, unternehmerische Haltung und die Kernwerte des Unternehmens: Geschwindigkeit, Kundenorientierung, Mitarbeiterzufriedenheit, Bescheidenheit, Leidenschaft, Integrität und Disziplin. Geführt wird das Unternehmen von einem sehr erfahrenen und gut eingespielten globalen Führungsteam, das konsistent profitables Wachstum erzielt und massgeblich die erfolgreiche strategische Neupositionierung als Anbieter umfassender Technologielösungen sowie mehrere Akquisitionen vorangetrieben hat.

CEO Dieter Schlosser: «Seit einem Jahrzehnt erzielen wir zweistelliges profitables organisches Wachstum und nutzen unsere Stärken konsequent. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir unseren erfolgreichen Wachstumskurs auch in Zukunft fortsetzen können. Mittelfristig streben[11] wir ein Bruttogewinn-Wachstum aus dem Vertrieb von Software & Cloud im hohen einstelligen Prozentbereich und bei Solutions & Services im oberen Zehnprozentbereich an, was für das Gesamtunternehmen ein angestrebtes zweistelliges Bruttogewinn-Wachstum bedeutet. Zudem streben11 wir mittelfristig eine bereinigte EBITDA-Marge in Richtung 35% an, mit einem Wachstum des bereinigten EBITDA über dem angestrebten Bruttogewinn-Wachstum.»

Derzeitige Aktionärsstruktur und Überblick zum geplanten Angebot

Die Gründungsaktionäre Daniel von Stockar, René Gilli und Beat Curti halten zusammen ca. 38% der Aktien von SoftwareONE. KKR, Aktionär seit 2015, hält derzeit ca. 21%, und Peruni Holding, der frühere Eigentümer von Comparex, hält ca. 15%. Management und (aktuelle und frühere) Mitarbeiter halten ca. 10%, und ca. 16% umfassen weitere Aktionäre und Treasury-Aktien.

Der geplante Börsengang an der SIX Swiss Exchange soll den Bekanntheitsgrad und das globale Profil von SoftwareONE weiter stärken und Zugang zum Kapitalmarkt schaffen. Das IPO wird voraussichtlich nur bestehende Aktien von KKR, Peruni Holding, Mitarbeitern und weiteren Aktionären umfassen. Die Gründungsaktionäre bleiben dem Unternehmen verpflichtet und werden zusammen weiterhin den grössten Anteil halten, während KKR beabsichtigt, nach dem IPO eine bedeutende Beteiligung zu halten. Die Gründungsaktionäre und KKR werden auch weiterhin im Verwaltungsrat von SoftwareONE vertreten sein.

Credit Suisse, J.P. Morgan und UBS Investment Bank fungieren als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners für den geplanten Börsengang, während BNP Paribas, Citi, Deutsche Bank, UniCredit und Zürcher Kantonalbank als Joint Bookrunners fungieren. Rothschild & Co ist Finanzberater von SoftwareONE.


Ausgewählte Finanzkennzahlen aus der Vergangenheit

SoftwareONE (Standalone)        
(in CHFm sofern nicht anders angegeben) 2016 2017 2018 CAGR 2016-18
Bruttogewinn aus Vertrieb von Software und Übriger Ertrag 257 272 323 12%
Bruttogewinn aus Solutions und Services 60 72 87 20%
Bruottogewinn 317 344 409 14%
EBITDA[12] 54 78 130 55%
EBITDA-Marge[13] 17.1% 22.7% 31.7%  
Jahresgewinn 18 40 78 109%
Gewinnmarge für das Jahr[14] 5.6% 11.7% 19.1%  
 
Kombinierte Gruppe        
(in CHFm sofern nicht anders angegeben) 2016 2017 2018 CAGR 2016-18
Bruttogewinn aus Vertrieb von Software und Übriger Ertrag 438 474 555 13%
Bruttogewinn aus Solutions und Services 134 147 169 12%
Bruttogewinn 571 621 724 13%
Bereinigtes EBITDA 92 120 187 42%
Bereinigte EBITDA-Marge 16.2% 19.3% 25.8%  
Bereinigter Jahresgewinn[15] n/a n/a 100 n/a
Bereinigte Gewinnmarge für das Jahr[16] n/a n/a 13.8%  
 

Heutige Medienkonferenz

Das Management von SoftwareONE wird heute um 9:30 Uhr im Park Hyatt, Beethovenstrasse 21, in Zürich eine Medienkonferenz halten. Eine vorgängige Anmeldung ist nicht erforderlich.


KONTAKT

SoftwareONE

Janine Hensen, Corporate Communications Manager
Tel. +49 341 2568 171, janine.hensen@softwareone.com

Lemongrass Communications

Karin Rhomberg, +41 44 202 52 65, karin.rhomberg@lemongrass.agency
Andreas Hildenbrand, +41 44 202 52 38, andreas.hildenbrand@lemongrass.agency


ÜBER SOFTWAREONE

SoftwareONE mit Sitz in der Schweiz ist ein führender globaler Anbieter von End-to-End Software- und Cloud-Technologielösungen. Mit Kompetenzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette unterstützt SoftwareONE Unternehmen jeder Grösse bei der Konzeption und Umsetzung ihrer Technologiestrategie, beim Kauf der richtigen Software- und Cloud-Lösungen zum richtigen Preis sowie bei der Verwaltung und Optimierung ihres Software-Bestands. Die Angebote von SoftwareONE sind über die eigenentwickelte digitale Plattform PyraCloud verbunden, die Kunden datenbasierte Informationen zur Verfügung stellt und sie darin unterstützt, ihre Software- und Cloud-Ausgaben effizient zu verwalten. Mit rund 5'300 Mitarbeitenden und Vertriebs- und Dienstleistungskapazitäten in 90 Ländern bietet SoftwareONE rund 65'000 Geschäftskunden Software- und Cloud-Lösungen von mehr als 7'500 Herstellern. Weitere Informationen finden Sie unter SoftwareONE.com.

SoftwareONE Holding AG, Riedenmatt 4, CH-6370 Stans


DISCLAIMER

This document is not an offer to sell or a solicitation of offers to purchase or subscribe for shares. This document is not a prospectus within the meaning of Article 652a of the Swiss Code of Obligations, nor is it a listing prospectus as defined in the listing rules of the SIX Swiss Exchange AG or a prospectus under any other applicable laws. Copies of this document may not be sent to jurisdictions, or distributed in or sent from jurisdictions, in which this is barred or prohibited by law. The information contained herein shall not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy, in any jurisdiction in which such offer or solicitation would be unlawful prior to registration, exemption from registration or qualification under the securities laws of any jurisdiction. A decision to invest in securities of SoftwareONE Holding AG should be based exclusively on the issue and listing prospectus published by SoftwareONE Holding AG for such purpose. Investors are furthermore advised to consult their bank or financial adviser before making any investment decision.

Statements made in this publication may include forward-looking statements. These statements may be identified by the fact that they use words such as "anticipate", "estimate", "should", "expect", "guidance", "project", "intend", "plan", "believe", and/or other words and terms of similar meaning in connection with, among other things, any discussion of results of operations, financial condition, liquidity, prospects, growth, strategies or developments in the industry in which SoftwareONE Holding AG operates. Such statements are based on management's current intentions, expectations or beliefs and involve inherent risks, assumptions and uncertainties, including factors that could result in a substantial divergence between actual results, financial situation, development or performance of SoftwareONE Holding AG and those explicitly or implicitly presumed in these statements. Forward-looking statements contained in this media release regarding trends or current activities should not be taken as a representation that such trends or activities will continue in the future. Actual outcomes, results and other future events may differ materially from those expressed or implied by the statements contained herein. Such differences may adversely affect the outcome and financial effects of the plans and events described herein and may result from, among other things, changes in economic, business, competitive, technological, strategic or regulatory factors and other factors affecting the business and operations of SoftwareONE Holding AG. Neither SoftwareONE Holding AG nor any of its affiliates is under any obligation, and each such entity expressly disclaims any such obligation, to update, revise or amend any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise. You should not place undue reliance on any such forward-looking statements, which speak only as of the date of this media release. It should be noted that past performance is not a guide to future performance.

The information contained herein shall not constitute an offer to sell or the solicitation of an offer to buy, in any jurisdiction in which such offer or solicitation would be unlawful prior to registration, exemption from registration or qualification under the securities laws of any jurisdiction.

This announcement is not for distribution, directly or indirectly, in or into the United States (including its territories and dependencies, any state of the United States and the District of Columbia), Canada, Japan, Australia or any jurisdiction into which the same would be unlawful. This announcement does not constitute or form a part of any offer or solicitation to purchase, subscribe for or otherwise acquire securities in the United States, Canada, Japan, Australia or any jurisdiction in which such an offer or solicitation is unlawful. SoftwareONE Holding AG shares have not been and will not be registered under the U.S. Securities Act of 1933, as amended (the "Securities Act") or under any securities laws of any state or other jurisdiction of the United States and may not be offered, sold, taken up, exercised, resold, renounced, transferred or delivered, directly or indirectly, within the United States except pursuant to an applicable exemption from, or in a transaction not subject to, the registration requirements of the Securities Act and in compliance with any applicable securities laws of any state or other jurisdiction of the United States. There will be no public offer of securities in the United States.

The information contained herein does not constitute an offer of securities to the public in the United Kingdom. No prospectus offering securities to the public will be published in the United Kingdom. In the United Kingdom, this document is only being distributed to and is only directed at (i) investment professionals falling within article 19(5) of the Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (the "Order"), (ii) high net worth entities falling within article 49 of the Order or (iii) other persons to whom it may lawfully be communicated, (all such persons together being referred to as "relevant persons"). The securities are only available to, and any invitation, offer or agreement to subscribe, purchase or otherwise acquire such securities will be engaged in only with, relevant persons. Any person who is not a relevant person should not act or rely on this document or any of its contents.

This document does not constitute an offer of securities to the public of the securities referred to herein in any member state of the European Economic Area (the "EEA"). Any offer of securities referred to in this document to persons in the EEA will be made pursuant to an exemption under Regulation (EU) 2017/1129 (the "Prospectus Regulation") as implemented in member states of the EEA, from the requirement to produce a prospectus pursuant to Article 3 of the Prospectus Regulation or supplement a prospectus pursuant to Article 23 of the Prospectus Regulation. Any offer of securities to the public that may be deemed to be made pursuant to this communication in any EEA member state that has implemented the Prospectus Regulation is only addressed to qualified investors in that member state within the meaning of the Prospectus Regulation and such other persons as this document may be addressed on legal grounds. For the purposes of this paragraph, the expression an "offer to the public" in relation to any securities in any member state means the communication in any form and by any means of sufficient information on the terms of the offer and any securities to be offered so as to enable an investor to decide to purchase or subscribe for any securities.

None of Credit Suisse AG, J.P. Morgan Securities plc, UBS AG, Citigroup Global Markets Limited, BNP PARIBAS, Deutsche Bank Aktiengesellschaft, UniCredit Bank AG and Zürcher Kantonalbank or any of their respective affiliates accepts any responsibility or liability whatsoever for, or makes any representation or warranty, express or implied, as to the truth, accuracy or completeness of the information in this announcement (or whether any information has been omitted from the announcement).

Information to Distributors: Solely for the purposes of the product governance requirements contained within: (a) EU Directive 2014/65/EU on markets in financial instruments, as amended ("MiFID II"); (b) Articles 9 and 10 of Commission Delegated Directive (EU) 2017/593 supplementing MiFID II; and (c) local implementing measures (together, the "MiFID II Product Governance Requirements"), and disclaiming all and any liability, whether arising in tort, contract or otherwise, which any "manufacturer" (for the purposes of the MiFID II Product Governance Requirements) may otherwise have with respect thereto, the Shares have been subject to a product approval process by each [Manager] established in the EEA, which has determined that the Shares are: (i) compatible with an end target market of retail investors and investors who meet the criteria of professional clients and eligible counterparties, each as defined in MiFID II; and (ii) eligible for distribution through all distribution channels as are permitted by MiFID II (the "Target Market Assessment"). Notwithstanding the Target Market Assessment, Distributors should note that: the price of the Shares may decline and investors could lose all or part of their investment; the Shares offer no guaranteed income and no capital protection; and an investment in the Shares is compatible only with investors who do not need a guaranteed income or capital protection, who (either alone or in conjunction with an appropriate financial or other adviser) are capable of evaluating the merits and risks of such an investment and who have sufficient resources to be able to bear any losses that may result therefrom.

The Target Market Assessment is without prejudice to the requirements of any contractual, legal or regulatory selling restrictions in relation to the Offer. Furthermore, it is noted that, notwithstanding the Target Market Assessment, the [Managers] established in the EEA will only procure investors who meet the criteria of professional clients and eligible counterparties. For the avoidance of doubt, the Target Market Assessment does not constitute: (a) an assessment of suitability or appropriateness for the purposes of MiFID II; or (b) a recommendation to any investor or group of investors to invest in, or purchase, or take any other action whatsoever with respect to the Shares. Each distributor is responsible for undertaking its own target market assessment in respect of the Shares and determining appropriate distribution channels.

[1] Stellt die Anzahl einzelner Handelseinheiten in den kombinierten Kundendatenbanken von SoftwareONE und Comparex dar, wobei diese Zahl Überschneidungen enthalten kann.

[2] Stellt die Anzahl geschätzter einzelner Handelseinheiten dar, von denen SoftwareONE und Comparex seit Anfang 2018 Software- und Cloud-Produkte erwarben.

[3] Definiert als Gesamtertrag abzüglich Kosten für erworbene Software und Kosten für Dienstleistungserbringung Dritter.

[4] Das bereinigte EBITDA stellt das um Kosten in Bezug auf M&A, Integration und IPO bereinigte Ergebnis vor dem Nettofinanzergebnis, Steuern und Abschreibungen dar.

[5] Basierend auf einer Studie von externen Branchenexperten.

[6] Basierend auf dem Bruttogewinn des ersten Halbjahres 2019, einschliesslich fünf Monate von Comparex.

[7] Basierend auf den kombinierten Ergebnissen von SoftwareONE und Comparex im Zeitraum von zwölf Monaten bis zum 30. Juni 2019.

[8] Definiert als bereinigtes EBITDA in Prozent des Bruttogewinns.

[9] Finanzielle Angaben für die kombinierte Gruppe stellen pro forma Finanzinformationen für das Gesamtjahr 2018 sowie like-for-like Finanzinformationen für das Gesamtjahr 2016 und das Gesamtjahr 2017 dar.

[10] Definiert als bereinigtes EBITDA abzüglich Investitionsausgaben.

[11] Auf Basis konstanter Wechselkurse per Ende August 2019.

[12] Das EBITDA stellt das Ergebnis vor dem Nettofinanzergebnis, Steuern und Abschreibungen dar.

[13] Definiert als EBITDA in Prozent des Bruttogewinns.

[14] Definiert als Jahresgewinn in Prozent des Bruttogewinns.

[15] Definiert als der um Kosten in Bezug auf M&A, Integration und IPO bereinigte Jahresgewinn.

[16] Definiert als bereinigter Jahresgewinn in Prozent des Bruttogewinns.



Ende der Medienmitteilung


881967  30.09.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=881967&application_name=news&site_id=symex