finanzwire.de

Search

TOMORROW FOCUS AG (FRA:TFA) DGAP-News: HolidayCheck Group AG veröffentlicht Zahlen für das erste Halbjahr 2019

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

08/08/2019 07:30

08/11/2019 07:26
25/09/2019 13:52
19/09/2019 11:56
08/08/2019 07:30
08/05/2019 07:30
27/03/2019 07:15
08/11/2018 07:30
25/07/2018 14:05
08/05/2018 07:16
21/03/2018 07:30

DGAP-News: HolidayCheck Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
HolidayCheck Group AG veröffentlicht Zahlen für das erste Halbjahr 2019

08.08.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HolidayCheck Group AG veröffentlicht Zahlen für das erste Halbjahr 2019

München, 8. August 2019 - Die HolidayCheck Group AG blickt in einem schwierigen Marktumfeld auf ein zufriedenstellendes erstes Halbjahr 2019 zurück.
Während die deutsche Pauschalreiseindustrie nach Schätzung der GfK im ersten Halbjahr aufgrund einer schwachen Frühbuchernachfrage einen Umsatzrückgang in Höhe von 2,0 Prozent verzeichnen musste, konnte die HolidayCheck Group ihren Umsatz leicht steigern und damit weitere Marktanteile hinzugewinnen. Gegen Ende des zweiten Quartals 2019 zeigte sich zudem eine spürbare Umsatzbelebung in Folge einer erfreulichen Last-Minute-Buchungsnachfrage.
Die Ergebniszahlen blieben planmäßig, unter anderem aufgrund von Investitionen in neue Geschäftsfelder wie Kreuzfahrt und eigener Reiseveranstalter, unter den Vorjahreswerten.

Konkret verbesserte sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2019 auf 74,9 Millionen Euro nach 72,8 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (+2,9 Prozent). Im zweiten Quartal 2019 verbesserte sich der Umsatz auf 32,7 Millionen Euro nach 31,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+4,1 Prozent). Wesentlicher Grund ist eine leichte Geschäftsbelebung der deutschsprachigen Online-Reisebüros im zweiten Quartal 2019, von der die HolidayCheck Group nach Unternehmenseinschätzung ebenfalls profitieren konnte.

Das EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) reduzierte sich im ersten Halbjahr 2019 auf 5,3 Millionen Euro nach 7,2 Millionen Euro im Vorjahr (-26,4 Prozent). Im zweiten Quartal 2019 verbesserte sich das EBITDA leicht auf 1,3 Millionen Euro nach 1,2 Millionen Euro im Vorjahresquartal (+8,3 Prozent).

Das operative EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) belief sich im ersten Halbjahr 2019 auf 5,8 Millionen Euro nach 7,8 Millionen Euro im Vorjahr (-25,6 Prozent). Im zweiten Quartal 2019 belief sich das EBITDA auf 1,5 Millionen Euro nach 1,6 Millionen Euro im Vorjahresquartal (-6,3 Prozent)

Das EBIT (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) reduzierte sich im ersten Halbjahr 2019 auf 0,3 Millionen Euro nach 4,1 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (-92,7 Prozent). Im zweiten Quartal 2019 reduzierte sich das EBIT auf -1,3 Millionen Euro nach -0,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal (>100 Prozent).

Das EBT (Ergebnis vor Ertragsteuern) reduzierte sich im ersten Halbjahr 2019 auf 0,2 Millionen Euro nach 4,0 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr (-95,0 Prozent). Im zweiten Quartal reduzierte sich das EBT auf -1,4 Millionen Euro nach -0,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal >100 Prozent).

Das Konzernergebnis reduzierte sich im ersten Halbjahr 2019 auf -0,5 Millionen Euro nach 3,0 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr. Im zweiten Quartal 2019 reduzierte sich das Konzernergebnis auf -1,5 Millionen Euro nach -0,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Das verwässerte und unverwässerte Ergebnis je Aktie reduzierte sich im ersten Halbjahr 2019 auf -0,01 Euro nach 0,05 Euro im Vorjahreshalbjahr. Im zweiten Quartal 2019 reduzierte sich das verwässerte und unverwässerte Ergebnis je Aktie auf -0,03 Euro nach -0,01 Euro im Vorjahresquartal.

Ausblick
Die Vision der HolidayCheck Group ist, das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden. Dazu ist geplant, das Angebotsspektrum im Bereich Erholungsurlaub stetig auszubauen. Dazu sind Investitionen in die beschleunigte Weiterentwicklung der bestehenden Produkte und Dienstleistungen in den Kernbereichen Pauschalreise, Hotel Only und Kreuzfahrt geplant. Darüber hinaus werden Investitionen in die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen in daran angrenzenden Themenfeldern getätigt, im Wesentlichen in den Aufbau des eigenen Reiseveranstalters HolidayCheck Reisen.
Ferner beabsichtigen unsere Tochtergesellschaften weitere Investitionen in Marketingmaßnahmen, sowohl zur direkten Verkaufsförderung als auch zur nachhaltigen Steigerung der Markenbekanntheit.

Aufgrund des Geschäftsverlaufs im ersten Halbjahr 2019 und des positiven Umsatztrends im Juni und Juli 2019 konkretisiert der Vorstand unter Einbezug der vorgenannten Grundannahmen seine Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2019. Er erwartet nun eine Steigerung der Umsatzerlöse der HolidayCheck Group, bereinigt um Beteiligungszu- und -verkäufe sowie Firmenneugründungen, im Jahresvergleich zwischen 7,0 bis 9,0 Prozent. Die zu Jahresbeginn formulierte Umsatzprognose ging von einem Wachstum zwischen 7,0 Prozent und 12,0 Prozent aus.

Ferner erwartet der Vorstand nun für das Geschäftsjahr 2019 ein operatives EBITDA innerhalb einer Bandbreite von 8,5 Millionen Euro bis 11,5 Millionen Euro. Darin enthalten sind positive Effekte auf das operative EBITDA aus der erstmaligen Anwendung des International Financial Reporting Standards (IFRS) 16 in Höhe von rund 2,5 Millionen Euro. Zu Jahresbeginn war der Vorstand für das Geschäftsjahr 2019 von einem operativen EBITDA innerhalb einer Bandbreite von 8,5 Millionen Euro bis 13,5 Millionen Euro ausgegangen.

Hinweis:
Die Veröffentlichung des Zwischenberichts für das erste Halbjahr 2019 erfolgt im Laufe des Tages unter www.holidaycheckgroup.com im Bereich Investor Relations.

Über die HolidayCheck Group AG:
Die HolidayCheck Group AG (ISIN DE0005495329), München, ist eines der führenden europäischen Digitalunternehmen für Urlauber. Die rund 490 Mitarbeiter zählende Gesellschaft vereint unter ihrem Dach die HolidayCheck AG (Betreiberin der gleichnamigen Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportale), die HC Touristik GmbH (Betreiberin des Reiseveranstalters HolidayCheck Reisen), die Driveboo AG (Betreiberin der Mietwagenportale MietwagenCheck und Driveboo) sowie die WebAssets B.V. (Betreiberin der Zoover-Hotelbewertungsportale und der MeteoVista-/WeerOnline-Wetterportale). Die Vision der HolidayCheck Group ist, das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden.

Presse- und Investorenkontakt:
HolidayCheck Group AG
Armin Blohmann
Neumarkter Str. 61
81673 München

Tel.: +49 (0) 89 357 680 901
Fax: +49 (0) 89 357 680 999
E-Mail: armin.blohmann@holidaycheckgroup.com

www.holidaycheckgroup.com
http://twitter.com/HolidayCheckGrp
http://facebook.de/HolidayCheckGroup



08.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: HolidayCheck Group AG
Neumarkter Str. 61
81673 München
Deutschland
Telefon: +49 89 357680 901
Fax: +49 89 357680 999
E-Mail: armin.blohmann@holidaycheckgroup.com
Internet: www.holidaycheckgroup.com
ISIN: DE0005495329
WKN: 549532
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 854143

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

854143  08.08.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=854143&application_name=news&site_id=symex