finanzwire.de

Search

UMT UNITED MOBILITY TECHNOLOGY AG (FRA:LSH) Original-Research: UMT AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

05/07/2018 14:01

05/07/2018 14:01
13/03/2013 13:07
17/09/2012 13:46
29/03/2012 09:52

Original-Research: UMT AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu UMT AG

Unternehmen: UMT AG
ISIN: DE0005286108

Anlass der Studie: Erststudie
Empfehlung: Kaufen
seit: 05.07.2018
Kursziel: 2,10
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Basis installiert, jetzt wird kassiert

Die UMT AG ist Deutschlands führender Anbieter von Mobile Payment-Lösungen. Das erfolgreichste Produkt Payback Pay verfügt schon heute über mehr als 70 Tsd. Akzeptanzstellen und wurde bereits von knapp 15 Mio. Nutzern heruntergeladen. Der Mitte 2016 begonnene Rollout der Bezahlfunktion bei den Payback-Partnern im stationären Einzelhandel sollte im kommenden Jahr beendet werden. Damit dürfte UMT gemessen an den Einzelhandelsumsätzen mehr als ein Drittel des Marktes abdecken. Wir sehen das Unternehmen daher in einer exzellenten Lage, um vom weltweit dynamischen Wachstum des Mobile Payment-Markts (CAGR 2017-19e: 17,7%) zu profitieren.

Im Gegensatz zu den international führenden Anbietern wie Apple Pay oder Google Pay benötigt die Plattform von UMT keine Kreditkarte, sondern ermöglicht die Abwicklung der Transaktionen als SEPA-Lastschrift. Damit sind die UMT-Lösungen genau auf die Bedürfnisse des deutschen Einzelhandels zugeschnitten. Zum einen besitzen nur rund 30% der Deutschen eine Kreditkarte, zum anderen belasten die hohen Transaktionsgebühren die Händler. Darüber hinaus bündelt UMT durch die sehr hohe Transaktionsgeschwindigkeit (Bezahlvorgang im Vergleich zu Bar- oder Kartenzahlungen annähernd doppelt so schnell) sowie die Kombination mit Loyalty-Programmen zur Kundenbindung alle Vorteile von Mobile Payment.

Nachdem das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr den Umsatz bereits mehr als vervierfachen konnte, rechnen wir für 2018 mit einem weiteren signifikanten Umsatzplus von 71,2% auf 11,1 Mio. Euro. Das Wachstum dürfte dabei wesentlich von steigenden Lizenz- und Transaktionsgebühren ausgehen und die Abhängigkeit von projektgetriebenen Einrichtungsumsätzen und dem margenschwachen B2C-Geschäft (Prelado) spürbar reduzieren. Dieser positive Produktmixeffekt sollte es UMT ermöglichen, die EBIT-Marge im laufenden Jahr auf 20,2% annähernd zu verdoppeln.

Bis 2021 sollte das steigende Transaktionsvolumen den Umsatz weiter bis auf 19,5 Mio. Euro wachsen lassen (CAGR 2018-21e: 20,5%). Neben dem anhaltenden Erfolg von Payback Pay dürfte die Entwicklung vor allem durch die in H2 marktreife eigene App „LOYAL“ begünstigt werden. Diese wird es ermöglichen, auch Lösungen von Dritten in einer einzigen Zahlungsschnittstelle zusammenzufassen. Zudem sollte UMT zukünftig in der Lage sein, Transaktionen bankenunabhängig abzuwickeln und so die Kosten spürbar zu reduzieren. In Verbindung mit der hohen Skalierbarkeit des Geschäftsmodells dürfte dies bis 2021 zu einer signifikanten Steigerung der EBIT-Marge auf 36,5% führen.

Fazit: Wir sehen UMT aktuell an einem wichtigen Wendepunkt. Nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren sowohl die eigene Plattformtechnologie als auch die Marktabdeckung massiv vorangebracht hat, sollten nun die Transaktionen auf der Plattform und damit die skalierbaren Gebühren spürbar ansteigen. Die hieraus resultierenden Umsatz- und Margenpotenziale sehen wir in der aktuellen Marktbewertung mit einem KGV 2018e von 16,5x bzw. einem KGV 2019e von 7,7x noch in keiner Weise reflektiert. Wir nehmen daher die Coverage der UMT mit einem DCFbasierten Kursziel von 2,10 Euro auf und empfehlen die Aktie damit zum Kauf.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16681.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.