finanzwire.de

Search

UNIDEVICE AG Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

05/12/2018 10:31

05/12/2018 10:31
19/10/2018 09:31
14/08/2018 15:07
26/07/2018 09:01
18/04/2018 15:41
22/03/2018 14:31
06/03/2018 11:02

Original-Research: UniDevice AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu UniDevice AG

Unternehmen: UniDevice AG
ISIN: DE000A11QLU3

Anlass der Studie: Research Comment
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 2,35 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Sehr starker November liefert Basis für Prognoseanhebung, Kursziel auf 2,35 EUR leicht angehoben, Rating KAUFEN bestätigt

Die UniDevice hat im Rahmen einer am 03.12.2018 veröffentlichten Investor News über die außerordentlich gute Geschäftsentwicklung im laufenden vierten Quartal 2018 berichtet. Im Monat November 2018 wurde dabei erstmals ein Monatsumsatz von 39 Mio. EUR erreicht. Zur Einordnung: im Monat Oktober dürfte ein Umsatz in Höhe von rund 25 Mio. EUR erzielt worden sein. In den ersten neun Monaten 2018 lag der durchschnittliche Monatsumsatz bei 24,6 Mio. EUR.

Dass im November angesichts der dann laufenden Sonderaktionen 'BlackFriday' sowie 'Cyber-Monday' eine starke Umsatzentwicklung erzielt werden würde, war zwar so erwartet worden, die erreichte Höhe lag jedoch über unseren Erwartungen. Der Anstieg der Umsatzerlöse resultiert zudem aus der vorgenommenen Ausweitung des Kreditrahmens, wodurch der Spielraum für die Vorfinanzierung der Geräte erweitert wurde. Da die Gesellschaft bei den Distributoren in eine kurze Vorfinanzierung gehen muss, welche in der Regel einen Zeitraum von 2-4 Tagen (Warenumschlag: 3,5 Tage) umfasst, ist der finanzielle Spielraum ein entscheidender Faktor für die Umsatzentwicklung.

Dementsprechend hat der UniDevice-Vorstand angekündigt, in 2018 das Umsatzziel von 300 Mio. EUR und den Jahresüberschuss in Höhe von rund 1 Mio. EUR sicher erreichen zu können. In unseren bisherigen Umsatzschätzungen hatten wir Umsatzerlöse in Höhe von 298,00 Mio. EUR und ein EAT in Höhe von 1,04 Mio. EUR erwartet. Zu beachten ist dabei, dass der nun laufende Monat Dezember aufgrund des Weihnachtsgeschäftes ebenfalls zu den traditionell starken Monaten gehört. Bei erwarteten Umsätzen in Höhe von rund 30 Mio. EUR in Dezember 2018 sollten auf Gesamtjahresebene Umsatzerlöse in Höhe von 314,00 Mio. EUR zu erreichen sein, was deutlich über unserer bisherigen Prognose liegt. Bei gleichbleibenden Kostenrelationen sollte das EAT gemäß den angepassten Prognosen bei 1,18 Mio. EUR liegen.

Wir rechnen für die kommenden beiden Geschäftsjahre mit einer unverändert hohen Wachstumsdynamik und einer leicht überproportionalen Ergebnisentwicklung. Im Rahmen des leicht angepassten DCF-Bewertungsmodells haben wir eine leichte Erhöhung des Kursziels auf 2,35 EUR (bisher: 2,30 EUR) vorgenommen. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs in Höhe von 1,67 EUR liegt weiterhin ein hohes Kurspotenzial vor und daher bestätigen wir unser KAUFEN-Rating.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/17363.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 05.12.18 (9:45 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 05.12.18 (10:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.