finanzwire.de

Search

UNIDEVICE AG Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

23/07/2019 11:01

16/10/2020 10:37
07/10/2020 13:01
06/10/2020 14:27
29/07/2020 10:01
24/07/2020 15:17
28/05/2020 09:01
02/03/2020 11:31
24/01/2020 11:01
17/10/2019 12:31
23/07/2019 11:01

Original-Research: UniDevice AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu UniDevice AG

Unternehmen: UniDevice AG
ISIN: DE000A11QLU3

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 2,90 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2020
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Marcel Goldmann

Umsatz weiter dynamisch, EBIT fast verdoppelt, Ergebnisprognosen angehoben, neues Kursziel 2,90 EUR (bisher: 2,60 EUR), KAUFEN

Die UniDevice AG hat mit dem Handel von Kommunikation- und Unterhaltungselektronik auch zum Stichtag 30.06.2019 eine Fortsetzung des beeindruckenden Wachstumskurses erreicht. In den ersten sechs Monaten kletterten dabei die Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich um 24,2 % auf 185,38 Mio. EUR (VJ: 149,28 Mio. EUR). Dabei trug auch das zweite Quartal, mit einem Umsatzwachstum in Höhe von 8,0 % auf 84,30 Mio. EUR (Q2 18: 78,05 Mio. EUR) zum Erfolg des ersten Halbjahres bei.

Das starke Umsatzwachstum in den ersten sechs Monaten 2019 wurde dabei von einer deutlichen Verbesserung der EBIT-Marge auf 0,92 % (VJ: 0,61 %) begleitet. Es wird hier ersichtlich, dass die Gesellschaft insbesondere bei den Einkaufskonditionen Verbesserungen erzielen konnte und wir gehen weiterhin davon aus, dass eine stärkere Ausrichtung auf margenstärkere Produktgruppen umgesetzt wurde. Darüber hinaus machen sich vor dem Hintergrund steigender Umsätze Skaleneffekte zunehmend bemerkbar. Die sukzessive Verbesserung der EBIT-Marge wird dabei insbesondere anhand der Quartalsdarstellung sichtbar, wobei das abgelaufene zweite Quartal einen neuen Rekordwert markierte und damit gleichzeitig unsere bisherige Erwartung deutlich übertroffen wurde.

Während die Umsatzentwicklung in den ersten sechs Monaten 2019 im Rahmen unserer Erwartungen lag, hat die UniDevice AG mit der deutlichen Steigerung der EBIT-Marge unsere Erwartungen übertroffen. Vor diesem Hintergrund hat die Gesellschaft die Umsatzprognose, wonach in 2019 Umsätze von mehr als 400 Mio. EUR erwartet werden, bestätigt. Das EBIT sollte gemäß UniDeviceManagement deutlich überproportional um mehr als 90 % auf mehr als 3,5 Mio. EUR gesteigert werden. Bislang wurde eine 'nur' überproportionale EBITSteigerung in Aussicht gestellt.

Vor diesem Hintergrund lassen wir unsere Umsatzprognosen für die Geschäftsjahre 2019 und 2020 unverändert und rechnen dabei weiterhin mit einer hohen Umsatzdynamik. Gleiches gilt für die erstmalig im Rahmen dieser Studie ausformulierten Prognosen für das Geschäftsjahr 2021. Angehoben haben wir hingegen die erwartete EBIT-Marge, die wir in 2019, analog zur Unternehmensguidance, auf 0,87 % (bisherige Prognose: 0,80 %) sowie in 2020 bei 0,91 % (bisher: 0,84 %) prognostizieren. Für 2021 unterstellen wir eine leicht fortgesetzte Rentabilitätsverbesserung.

Insgesamt dürfte die UniDevice AG damit weiterhin vom Branchenwachstum profitieren, wobei die Gesellschaft weitere Marktanteile dazugewinnen dürfte. Besonders der Umstand, wonach aufgrund des schnellen Lagerumschlages für die Kunden eine schnelle, markenunabhängige Lieferung angeboten werden kann, macht das Angebot der UniDevice AG für die Kunden attraktiv. Bei einem Lagerumschlag von durchschnittlich 5 Tagen lassen sich dabei mit vergleichsweise geringen finanziellen Mitteln hohe Umsatzvolumina stemmen. Gleichzeitig bedeutet der schnelle Liquiditätszufluss nach dem Geräteverkauf eine deutliche Reduktion des Risikoprofils.

Wir haben das DCF-Bewertungsmodell um die angepassten Prognosen aktualisiert und ein neues Kursziel in Höhe von 2,90 EUR (bisher: 2,60 EUR) ermittelt. Die Kurszielanhebung ist einerseits eine Folge der leicht angehobenen Prognosen, andererseits ist hier ein Roll-Over-Effekt verantwortlich. Die neue Kurszielbasis ist dabei nun das Geschäftsjahresende 2020 (bisher: 2019). Wir vergeben weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/18493.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 22.07.19(18:01 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 23.07.19(11:00Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.