finanzwire.de

Search

UNIDEVICE AG Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Vorstandsinterview

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

02/03/2020 11:31

16/10/2020 10:37
07/10/2020 13:01
06/10/2020 14:27
29/07/2020 10:01
24/07/2020 15:17
28/05/2020 09:01
02/03/2020 11:31
24/01/2020 11:01
17/10/2019 12:31
23/07/2019 11:01

Original-Research: UniDevice AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu UniDevice AG

Unternehmen: UniDevice AG
ISIN: DE000A11QLU3

Anlass der Studie: GBC-Vorstandsinterview Empfehlung: Vorstandsinterview
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

Der Broker für Kommunikations- und Unterhaltungselektronik UniDevice AG hat mit Meldung von 28.02.2020 über ein außerordentlich starkes Umsatz- und Gewinnwachstum in den Monaten Januar und Februar berichtet. Zugleich soll auf der am 29.06.2020 stattfindenden Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 0,09 EUR je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgeschlagen werden, was auf aktuellem Aktienkurs einer Dividendenrendite von rund 6,5 % entspricht. Bislang hatten wir eine Dividende in Höhe von 0,07 EUR erwartet. Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem UniDevice-Vorstand Dr. Christian Pahl über die jüngste Entwicklung und die künftigen Aussichten gesprochen.

Cosmin Filker: Herr Dr. Pahl, die UniDevice AG müsste als Broker von Kommunikationselektronik mit Schwerpunkt auf iPhones doch eigentlich von den aktuellen Lieferschwierigkeiten im Umfeld des Corona-Virus betroffen sein. Mit der starken Umsatz-und Ergebnisentwicklung der ersten beiden Monate ist dies aber offensichtlich nicht der Fall. Warum nicht?

Dr. Christian Pahl: In den Monaten Januar und Februar ist es uns gelungen, die weltweit unterschiedlichen Preisniveaus und Verfügbarkeiten sehr gut auszunutzen. Es gibt Geräte im Markt. Uns gelingt es, die Distribution von Geräten nach Zahlungsbereitschaft zu organisieren.

Cosmin Filker: Steht also das von Ihnen in der aktuellen Investor News publizierte außerordentliche Gewinnwachstum mit der Bereitschaft Ihrer Abnehmer höhere Preise zu bezahlen im Zusammenhang?

Dr. Christian Pahl: Das ist richtig. Die Differenzierung in der Zahlungsbereitschaft ist noch höher als in Zeiten von normalen Liefersituationen.

Cosmin Filker: Rechnen Sie vor diesem Hintergrund mit einer weiteren Rentabilitätsverbesserung für das Gesamtjahr 2020?

Dr. Christian Pahl: Wir rechnen auch im März mit einer besonderen Umsatzund Ertragsentwicklung. Für das Gesamtjahr dürfen wir daher optimistisch sein.

Cosmin Filker: Sollte sich die Corona-Krise länger als erwartet hinziehen, welche Effekte hätte dies auf Ihr Geschäft?

Dr. Christian Pahl: Wir merken bereits jetzt, dass die Bereitschaft des Kaufes des iPhone 7 wieder zunimmt. Dieses Gerät wird in Indien produziert und ist gut lieferbar. Wir haben auch das Geschäft mit iPads erhöht. Insofern hat die veränderte Liefersituation einen Einfluss auf den Produktmix.

GBC AG: Grundsätzlich war der Markt für Smartphones zuletzt in den Industrieländern von eine gewissen Sättigung geprägt. Wie schätzen Sie die aktuelle Marksituation ein?

Dr. Pahl: Dies ist eine Makro-Betrachtung. Da unser weltweiter Marktanteil gering ist, spüren wir für unser Geschäft keine Wachstumsbegrenzung.

GBC AG: Wegen des besonders guten Geschäftsverlaufes im ersten Quartal 2020 möchte ich gerne eine über der Erwartung liegende Dividende von 0,09 EUR je Aktie vorschlagen. Aus dem bisherigen Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2020 dürfen wir schließen, dass eine attraktive Steigerung der Dividende im nächsten Jahr gut möglich sein wird.

Ich erwarte, dass UniDevice in den nächsten fünf Jahren den Umsatz und den Jahres-überschuss weiter dynamisch ausbaut und die Dividende kontinuierlich erhöht. Dies sollte auch auf die Aktiennachfrage wirken.

GBC AG: Herr Dr. Pahl, ich danke Ihnen für das Gespräch.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/20165.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstrasse 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum (Uhrzeit) Fertigstellung: 02.03.2020 (10:22 Uhr) Datum (Uhrzeit) erste Weitergabe: 02.03.2020 (11:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.