finanzwire.de

Search

UNIWHEELS AG DGAP-News: UNIWHEELS AG: Neues UNIWHEELS-R&D Zentrum

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

28/09/2017 10:00

28/11/2017 07:30
28/09/2017 10:00
10/05/2017 07:30
04/04/2017 18:22
23/03/2017 05:45
24/01/2017 10:30
09/11/2016 07:30
21/09/2016 10:17
10/08/2016 07:30
16/06/2016 11:00

DGAP-News: UNIWHEELS AG / Schlagwort(e): Sonstiges
UNIWHEELS AG: Neues UNIWHEELS-R&D Zentrum (News mit Zusatzmaterial)

28.09.2017 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Neues UNIWHEELS-R&D Zentrum


Bad Dürkheim, 28. September 2017:

Als einer der Technologieführer in der Aluminiumradbranche arbeitet die UNIWHEELS AG kontinuierlich am weiteren Ausbau ihrer Marktposition. So hat die Gesellschaft nun in Lüdenscheid nahe des bestehenden Werks in Werdohl neuen Raum für ihr neues R&D-Zentrum geschaffen und ausgebaut.

"UNIWHEELS ist einer der Technologieführer in der Aluminiumradbranche in Europa, und diese Position möchten wir weiter ausbauen. Unser Ziel ist es, als bevorzugter Entwicklungspartner der Automobilindustrie unseren Kunden das technologische Niveau anzubieten, das sie von uns erwarten. In Lüdenscheid haben wir deshalb in der Nähe unseres Werks in Werdohl neuen eigenständigen Raum für unser R&D-Zentrum geschaffen", so Don Stebbins, Aufsichtsratsvorsitzender der UNIWHEELS AG.

"Wir sind ein internationaler Zulieferer innovativer Radlösungen für die Automobilindustrie. Dazu gehören die fortwährende Reduzierung des Radgewichts, neue Oberflächen für die unterschiedlichsten Anwendungen bis hin zukünftig zu der Entwicklung des intelligenten Rades. Erfahrene F&E-Experten werden darüber hinaus in einem High-Tech-Umfeld unseren Best-in-Class-Produktentwicklungsprozess und dessen Effizienz weiterentwickeln und unsere Produkte im Hinblick auf Sicherheit, Qualität und Design kontinuierlich verbessern. Hierfür stehen dem Team modernste IT-Ausstattung und Arbeitsplätze zur Verfügung", fügt Dr. Wolfgang Hiller, Vorstandsvorsitzender der UNIWHEELS AG, hinzu.

Eckdaten:

* Moderne IT-Ausstattung und -Arbeitsplätze für sämtliche bestehenden CAD- und CAM-Programme
* Umfangreiche Erfahrung im Bereich virtuelle Produkt- und Prozessentwicklung
* Neuste Ausstattung für funktionsrelevanten Prüfungen für die Produktfreigabe
* Erfahrene Branchen- und F&E-Experten
* Zentrale Entwicklung von Gießformen

Das Zentrum verfügt über eine Gesamtfläche von über 1.800 m2 und beinhaltet neben den Büros für ca. 35 MitarbeiterInnen auch eine neu gebaute Halle mit 300 m2 in der neustes Testequipment betrieben wird.

Die Verlegung der F&E von ihrem aktuellen Standort in das neue Zentrum startete bereits im Frühjahr 2017 und wurde im Spätsommer des Jahres abgeschlossen.

 


Über UNIWHEELS:

Die UNIWHEELS Gruppe ist einer der marktführenden Hersteller von Aluminiumrädern für PKW in Europa und weltweit einer der wenigen Technologieführer in der Aluminiumradbranche.

UNIWHEELS ist hierbei der drittgrößte europäische OEM-Radzulieferer für die Automobilindustrie sowie der marktführende Hersteller von Leicht-metallrädern für den Zubehörmarkt (AM) in Europa. Bekannte Konzernmarken sind ATS, RIAL, ALUTEC und ANZIO. Zurzeit verfügt die Gruppe über vier Produktionswerke, von denen sich drei in Polen (Stalowa Wola) und eins in Deutschland (Werdohl) befinden.

UNIWHEELS sieht sich als einer der führenden Partner der Automobil-industrie für die bestmögliche Reduzierung von CO2-Emmissionen durch Gewichtseinsparung bei Leichtmetallrädern. Neben gewichtsoptimierten Konstruktionsverfahren kommen hierbei vornehmlich folgende Verfahren zum Einsatz: Flowforming, Lightforming, Undercut sowie Schmiedefräsen.

2016 erwirtschaftete die UNIWHEELS-Gruppe bei einem Absatz von 8,8 Millionen Rädern einen Umsatz in Höhe von EUR 464,1 Mio. Das EBITDA lag bei EUR 70,2 Mio. Gruppenweit wurden 2016 durchschnittlich 2.918 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Aktie der UNIWHEELS AG ist seit Mai 2015 an der Warschauer Börse notiert und hat die Wertpapierkennnummer A13STW, die ISIN DE000A13STW4 und das Börsenkürzel UNW.

Seit Mai 2017 ist der US-Amerikanische Leichtmetallrad-Hersteller Superior Industries International, Inc. Mehrheitsaktionär von UNIWHEELS.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Oliver Madsen
Head of Investor Relations
E-Mail: o.madsen@de.uniwheels.com
UNIWHEELS AG
Gustav-Kirchhoff-Str. 10
67098 Bad Dürkheim
Deutschland


Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=TVFGKMNGDO
Dokumenttitel: UNIWHEELS RD Center


28.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: UNIWHEELS AG
Gustav-Kirchhoff-Straße 10
67098 Bad Dürkheim
Deutschland
Telefon: +49 (0)6322 9899 - 6400
Fax: +49 (0)6322 9899 - 6401
Internet: www.uniwheels.com
ISIN: DE000A13STW4
WKN: A13STW
Börsen: Freiverkehr in Berlin; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

613133  28.09.2017 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=613133&application_name=news&site_id=symex