finanzwire.de

Search

VAPIANO SE DGAP-Adhoc: Vapiano SE veräußert den wesentlichen Teil des Geschäfts an Investorengruppe

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

02/06/2020 20:23

29/06/2020 19:34
08/06/2020 17:37
02/06/2020 20:23
30/04/2020 15:05
23/04/2020 19:53
01/04/2020 23:57
20/03/2020 10:53
16/03/2020 19:35
18/08/2019 17:15
16/08/2019 13:50

DGAP-Ad-hoc: VAPIANO SE / Schlagwort(e): Verkauf
Vapiano SE veräußert den wesentlichen Teil des Geschäfts an Investorengruppe

02.06.2020 / 20:23 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad-hoc Vapiano

Vapiano SE veräußert den wesentlichen Teil des Geschäfts an Investorengruppe

Köln, 2. Juni 2020. Der Gläubigerausschuss hat heute dem Verkauf des wesentlichen Teils des Geschäfts der Vapiano SE und ihrer Tochtergesellschaften in Deutschland zugestimmt. Ein Konsortium unter Führung von Mario C. Bauer übernimmt diesen im Rahmen eines gemischten Asset/Share Deals für einen Kaufpreis von insgesamt 15 Mio. Euro.

Die Transaktion beinhaltet 30 von Vapiano betriebene Restaurants in Deutschland. Der Verkauf dieser Restaurants umfasst jeweils Anlagevermögen (Betriebs- und Geschäftsausstattung), Vorräte und immaterielle Vermögenswerte und steht unter Vorbehalt der üblichen Vollzugsbedingungen. Zudem werden das nationale und internationale Franchisegeschäft und die damit verbundenen Franchisegesellschaften sowie die Anteile an den Joint-Ventures in Münster/Osnabrück, Bielefeld, Ulm und Australien veräußert.

Die restlichen Vermögensgegenstände der Vapiano SE werden noch verwertet werden.

Das Konsortium hatte bereits vor zwei Wochen ein unwiderrufliches Angebot für das Frankreich-Geschäft abgegeben; der Kaufpreis für dieses Geschäft wurde nun um 3 Mio. Euro auf 25 Mio. Euro erhöht. Die Annahme des Angebots wird voraussichtlich in den nächsten Tagen erfolgen.

Zugleich hat das Amtsgericht Köln mit Wirkung zum 1. Juni 2020 das Insolvenzverfahren der Vapiano SE eröffnet und Dr. Ruth Rigol von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zur Insolvenzverwalterin bestellt.

Mit heutigem Datum und mit Wirkung zum 30.06.2020 haben die Aufsichtsratsvorsitzende Vanessa Hall, der stellvertretende und interimistische Aufsichtsratsvorsitzende Hinrich Stahl und die Aufsichtsratsmitglieder Helge Lützen, Kristian Wettling, Ado Nolte sowie bereit vor einiger Zeit Helen Jones ihre Mandate niederlegt.

Offenlegende Person: Dr. Ruth Rigol, Insolvenzverwalterin der Vapiano SE


02.06.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: VAPIANO SE
Im Zollhafen 2-4
50678 Köln
Deutschland
Telefon: +49 (0) 221 67001-0
Fax: +49 (0) 221 67001-205
E-Mail: info@vapiano.eu
Internet: www.vapiano.com
ISIN: DE000A0WMNK9
WKN: A0WMNK
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1061363

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1061363  02.06.2020 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1061363&application_name=news&site_id=symex