finanzwire.de

Search

VITA 34 AG (FRA:V3V) Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

21/04/2017 17:31

14/06/2017 13:31
18/05/2017 13:01
21/04/2017 17:31
30/03/2017 17:31
14/03/2017 10:31
24/11/2016 16:16
15/11/2016 16:01
21/03/2016 18:58
08/09/2015 10:01
22/07/2015 19:34

Original-Research: Vita 34 AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Vita 34 AG

Unternehmen: Vita 34 AG
ISIN: DE000A0BL849

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 21.04.2017
Kursziel: 8,40
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Vita 34 plant Ausbau der Marktführerschaft in der DACH-Region

Vita 34 hat gestern nach Börsenschluss den Abschluss eines Kaufvertrags zur Übernahme der Seracell Pharma AG gemeldet. Der Vollzug des Erwerbs ist für Mitte des Jahres geplant und steht unter dem Vorbehalt einer noch durchzuführenden Due Diligence-Prüfung. Die wesentlichen Hintergründe der Transaktion sind nachfolgend erläutert.

Übernahme eines relevanten Wettbewerbers: Nach Vita 34 ist Seracell die zweitgrößte Nabelschnurblutbank im deutschen Markt, jedoch mit rund 40.000 Einlagerungen deutlich kleiner (Vita 34: ca. 155.000 Einlagerungen). Das Unternehmen verfügt über einen Marktanteil von ca. 25% und tritt als preisaggressiver Wettbewerber auf. Der Umsatz dürfte im mittleren einstelligen Mio.-Bereich liegen (MONe: 6 Mio. Euro).

Kaufpreis wirkt ambitioniert: Der Kaufpreis, der noch abhängig vom Ergebnis der Due Diligence-Prüfung ist, soll max. 14 Mio. Euro betragen, erscheint uns auf den ersten Blick aber als ambitioniert. Zwar hat Vita 34 durch die schneller als geplant durchgeführte Integration der akquirierten StemCare seine M&A-Kompetenzen bewiesen, doch erscheint die Bewertung des Targets Seracell mit nur rund 40.000 Einlagerungen gegenüber Vita 34 mit ca. 155.000 Einlagerungen und einer Marktkapitalisierung von aktuell ca. 20 Mio. Euro nicht verhältnismäßig. Zur Finanzierung hat sich Vita 34 bereits ein Bankdarlehen von bis zu 7,5 Mio. Euro mit einer Laufzeit von max. 6 Jahren zu 3% p.a. gesichert. Zusätzlich ist eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht für die Altaktionäre und einem Emissionserlös von bis zu 5,0 Mio. Euro geplant.

Übernahme erscheint aus strategischen Gesichtspunkten sinnvoll: Vita 34 verspricht sich durch die Übernahme Synergien, die u.a. durch Einsparungen im Marketing und Vertrieb erzielt werden dürften. Zudem werden Impulse für das internationale Geschäft in Aussicht gestellt. Die Akquisition des Wettbewerbers dürfte Vita 34 darüber hinaus eine höhere Preissetzungsmacht ermöglichen, die langfristig Ertragssteigerungspotenziale bietet. Der Vorstand hat bereits eine Anpassung der Guidance angekündigt. Wir gehen davon aus, dass im laufenden GJ Integrations- und Transaktionskosten das Ergebnis belasten werden, mittelfristig aber Synergieeffekte zu erwarten sind. Bis zur Veröffentlichung genauerer Informationen zur geplanten KE sowie der neuen Unternehmensziele lassen wir unsere Prognosen aufgrund mangelnder Visibilität aber unverändert.

Fazit: Vita 34 stärkt durch den Zukauf die Marktführerschaft in der DACH-Region. Wenngleich die noch unklaren Rahmenbedingungen der Transaktion gegenwärtig keine abschließende Bewertung zulassen, dürften sich der hohe Kaufpreis und die KE trotz der strategischen Sinnhaftigkeit der Übernahme tendenziell negativ auf den Aktienkurs und den Fair Value auswirken. Wir lassen unsere Modellannahmen dennoch vorerst unverändert und bestätigen unser „Kaufen“-Rating mit einem Kursziel von 8,40 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15011.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.