finanzwire.de

Search

VITA 34 AG (FRA:V3V) Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

09/08/2017 11:51

23/11/2017 17:51
15/09/2017 16:16
31/08/2017 09:41
09/08/2017 11:51
28/07/2017 19:45
10/07/2017 19:21
14/06/2017 13:31
18/05/2017 13:01
21/04/2017 17:31
30/03/2017 17:31

Original-Research: Vita 34 AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Vita 34 AG

Unternehmen: Vita 34 AG
ISIN: DE000A0BL849

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 09.08.2017
Kursziel: 9,10
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Profitabilitätsverbesserungen nach Seracell-Integration visibel

Vita 34 hat gestern die akquisitionsbedingte Anpassung der Guidance für das laufende Geschäftsjahr sowie weitere Informationen zur Seracell-Übernahme bekannt gegeben.

Aufgrund der erstmaligen Konsolidierung der Seracell ab Juni 2017 erwartet das Unternehmen nun Erlöse zwischen 18,9 und 19,4 Mio. Euro (bisher: 17,4 bis 17,9 Mio. Euro) sowie ein EBITDA im Bereich von 1,6 bis 1,9 Mio. Euro (bisher: 2,6 bis 2,7 Mio. Euro). In der Prognoseanpassung sind alle im Zusammenhang mit der Transaktion stehenden Einmaleffekte inkludiert. Insgesamt beziffert Vita 34 die Integrations- und Transaktionskosten sowie Abfindungszahlungen auf 1,9 Mio. Euro. Der Integrationsprozess wird nach Angaben des Vorstands noch im laufenden Geschäftsjahr vollständig abgeschlossen, sodass ab 2018 mit keinen weiteren ergebnisbelastenden Sondereffekten im Zusammenhang mit der Akquisition zu rechnen ist.

Hinsichtlich der Seracell-Integration plant der Vorstand, bis Ende September die bislang in Berlin angesiedelte Verwaltung vollständig in die Strukturen am Leipziger Hauptsitz zu integrieren. Über die Beendigung der zugrundeliegenden Mietverträge wurde bereits Einigung erzielt. Eine Verlegung des Kryotanklagers ist dagegen vorerst keine Option, da das Unternehmen ausreichend Kapazitäten für zukünftiges Wachstum vorhalten möchte.

Für das laufende Jahr halten wir das obere Ende der Umsatzguidance für realistisch. Ab 2018 haben wir den vom Unternehmen bereits kommunizierten Umsatzeffekt von rund 5 Mio. Euro erfasst. Ergebnisseitig dürfte es in den kommenden Jahren durch die zu erwartenden Synergieeffekte sowie den Wegfall der negativen Einmalbelastungen zu deutlichen Profitabilitätsverbesserungen kommen. Wir gehen daher davon aus, dass Vita 34 bereits ab 2019 die EBITDA-Zielmarge von >20% erreichen kann und heben unsere mittel- und langfristigen Ergebnisschätzungen entsprechend an. Hinsichtlich des Nettoergebnisses erwarten wir eine leicht unterproportionale Steigerung. So rechnen wir zwar mit einer etwas geringeren Steuerquote aufgrund von u.E. vorhandenen Verlustvorträgen bei Seracell. Auf der anderen Seite dürfte sich jedoch der Zinsaufwand angesichts der Teilfinanzierung der Übernahme über ein Darlehen (i.H.v. 7,5 Mio. Euro zu ca. 3%) leicht erhöhen.

Wir haben unser DCF-Modell umfassend überarbeitet und die kürzlich abgeschlossene Bezugsrechts-KE eingearbeitet (Bezugspreis: 6,10 Euro), durch die sich der Fair Value zunächst reduziert. Jedoch haben wir neben der erhöhten langfristigen EBIT-Marge angesichts der erreichten zinsgünstigen FK-Finanzierung die Fremdkapitalquote leicht angehoben sowie den Fremdkapitalzins leicht gesenkt, was insgesamt zu einem höheren Kursziel führt.

Fazit: Vita 34 kann durch die Seracell-Übernahme vielversprechende Synergien heben und sollte nach erfolgreicher Integration profitabel wachsen. Nach umfangreicherer Modellüberarbeitung heben wir unser Kursziel auf 9,10 Euro an (zuvor: 8,40 Euro) und bestätigen das Rating „Kaufen“.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15495.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.