finanzwire.de

Search

WüSTENROT & WüRTTEMBERGISCHE AG (FRA:WUW) Original-Research: WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

03/07/2017 11:06

14/08/2017 15:42
11/08/2017 11:41
03/07/2017 11:06
30/06/2017 11:01
30/06/2017 10:12
31/05/2017 21:39
15/05/2017 16:46
03/04/2017 16:46
31/03/2017 10:42
24/02/2017 16:06

Original-Research: WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE

Unternehmen: WÜSTENROT & WÜRTTEMBERGISCHE ISIN: DE0008051004

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 03.07.2017
Kursziel: 25,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Frank Biller, CFA

Ergebnisprognose für 2017 erhöht – Zinswende könnte Ertragslage zudem perspektivisch verbessern

W&W hat vergangenen Freitag den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Das Vorjahresergebnis i.H.v. 235 Mio. Euro soll 'erkennbar' gesteigert werden.

Günstige Rahmenbedingungen treiben Konzernüberschuss: Bisher ist der Konzern von einem Überschuss in Höhe des Vorjahres ausgegangen. Unsere Prognosen hatten einen Anstieg um 2,7% unterstellt. Wir gehen davon aus, dass sich W&W nun in der Lage sieht, das Vorjahresergebnis um ca. 10% zu steigern. Treiber sind der günstige Schadensverlauf in der Sachversicherung, ein gutes Neugeschäft sowie ein erwarteter Einmaleffekt, den das Unternehmen jedoch nicht näher quantifizierte. Darüber hinaus hatte auch die Kapitalmarktentwicklung einen positiven Einfluss.

Der Schadensverlauf und die Kapitalmarktentwicklung haben signifikante Auswirkungen auf das Ergebnis von W&W, sind aber kaum planbar. Das Unternehmen betont deshalb, dass sich die Effekte nicht für die folgenden Jahre fortschreiben lassen und stellt die angehobene Prognose unter den Vorbehalt, dass keine außergewöhnlichen Ereignisse eintreten.

Investitionen als Reaktion auf hohe Wettbewerbsintensität: W&W sieht tendenziell eine Zunahme der Wettbewerbsintensität und reagiert hierauf mit Investitionen in eine verbesserte Kundenansprache und Kundenbetreuung sowie in die Digitalisierung. Bereits in der jüngeren Vergangenheit hat der Konzern verschiedene digitale Innovationen im Bereich Versicherung und Banking zur Steigerung des Kundennutzens eingeführt. Zudem wird die Effizienzsteigerung bei internen Prozessen durch die Digitalisierungsstrategie vorangetrieben. Wir sehen hierin eine wichtige Voraussetzung, das Ergebnisniveau trotz des hohen Wettbewerbs zu halten.

Zinswende könnte Faktor für eine sukzessive Ertragsverbesserung sein: Vorsichtige Signale der EZB und verbesserte Konjunkturdaten aus der Eurozone haben die Diskussion um einen perspektivischen Ausstieg der EZB aus der extrem expansiven Geldpolitik befeuert und führten zuletzt zu einem moderaten Renditeanstieg. Über höhere Renditen bei der Neu- und Wiederanlage dürfte bei einer Fortsetzung dieser Entwicklung das Finanzergebnis, insbesondere durch die Sachversicherung und den Zinsüberschuss im Bankbereich, profitieren. Eine solche Entwicklung ist in unseren Prognosen bisher nur in geringem Umfang reflektiert.

Fazit: Für 2017 zeichnet sich ein günstiger Geschäftsverlauf ab, der zu einer signifikanten Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr führen dürfte. Eine Zinswende könnte zudem ein Trigger für Ertragsverbesserungen in den kommenden Jahren sein. Die Bewertung der Aktie erachten wir weiter als sehr attraktiv. Wir bestätigen daher unsere Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 25,00 Euro (zuvor: 24,50 Euro).

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15373.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.