finanzwire.de

Search

WESTWING GROUP AG DGAP-News: Westwing mit deutlich verbesserter Profitabilität und starkem Wachstum im ersten Quartal; erstmals mehr als eine Million aktive Kunden

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/05/2020 08:00

03/09/2020 18:59
13/08/2020 08:00
16/07/2020 17:47
12/05/2020 08:00
16/04/2020 16:45
19/03/2020 08:00
03/01/2020 14:08
07/11/2019 08:00
25/09/2019 21:13
25/09/2019 19:07

DGAP-News: Westwing Group AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung
Westwing mit deutlich verbesserter Profitabilität und starkem Wachstum im ersten Quartal; erstmals mehr als eine Million aktive Kunden

12.05.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Westwing mit deutlich verbesserter Profitabilität und starkem Wachstum im ersten Quartal; erstmals mehr als eine Million aktive Kunden

  • Signifikante Fortschritte in der Schlüsselinitiative "More Customers": Die Schwelle von einer Million aktiver Kunden in den letzten zwölf Monaten wurde Anfang April erreicht.
  • Positiver Start in das Geschäftsjahr 2020: Umsatzwachstum von 10%, eine deutlich verbesserte bereinigte EBITDA-Marge von -1,8% und eine weiterhin starke Net-Cash-Position von EUR 65 Mio. im ersten Quartal 2020.
  • Deutlich erhöhtes Wachstum von bisher ca. 80% im zweiten Quartal, jedoch durch COVID-19 weiterhin eingeschränkte Visibilität für die zweite Jahreshälfte; vereinzelte Probleme in der Supply Chain; Gesundheit und Sicherheit stehen weiterhin im Mittelpunkt.
  • Trotz eines vielversprechenden Starts in das Jahr 2020 und stark erhöhtem Wachstum im zweiten Quartal wird die Prognose aufgrund fehlender Planungssicherheit für das restliche Jahr nicht angepasst.

München, 12. Mai 2020 // Westwing, der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa, gibt heute die Ergebnisse für das erste Quartal 2020 bekannt.

Westwing verzeichnete im ersten Quartal 2020 ein anhaltend starkes Wachstum und überschritt, deutlich früher als erwartet, die Schwelle von einer Million aktiver Kunden in den letzten zwölf Monaten bereits Anfang April.

Basierend auf einer weiterhin sehr loyalen Kundenbasis kann Westwing das bereits dritte starke Quartal in Folge verzeichnen: Der Umsatz im ersten Quartal 2020 stieg im Jahresvergleich um 10% auf EUR 68 Mio. und die bereinigte EBITDA-Marge verbesserte sich deutlich auf -1,8% (Q1 2019: -6,3%). Die Profitabilitätssteigerung wurde durch einen besseren Deckungsbeitrag erzielt, welcher von einem höheren Own & Private Label Anteil und einem effizienten Fulfilment Set-Up profitierte. Der Free Cashflow für das erste Quartal verbesserte sich im Jahresvergleich um EUR 10 Mio. auf EUR -6 Mio. (Q1 2019: EUR -16 Mio.), was zu einer Net-Cash-Position von EUR 65 Mio. zum Ende des ersten Quartals führte.

Während der COVID-19-Pandemie stehen Gesundheit sowie Sicherheit der Kunden, Teams und Partner weiterhin im Mittelpunkt. Um dieser Priorität gerecht zu werden, hat Westwing strengste Hygienestandards eingeführt bzw. verschärft, darunter Investitionen in persönliche Schutzausrüstung und intensivierte Reinigung aller Lagerhäuser und Büros. Zudem wurde Schichtarbeit in einigen Lagern eingeführt, um ein effektiveres Social Distancing zu ermöglichen. Darüber hinaus hat Westwing frühzeitig Maßnahmen getroffen, um seine Supply Chain auf die jetzige Situation vorzubereiten. Diese Maßnahmen sind Basis dafür, dass sich Westwing trotz der schwierigen Zeiten derzeit weiterhin gut entwickelt.

Auf der Nachfrageseite verbucht Westwing derzeit ein starkes Umsatzwachstum von bisher ca. 80% im zweiten Quartal. Dieses Umsatzwachstum ist zum einem angetrieben durch den verstärkten Trend von Offline- hin zu Online-Shopping, zum anderen hat Westwing kurzfristig auf die derzeitige Situation reagiert und sein Angebot angepasst. Obwohl das verstärkte Wachstum über alle Kundenkohorten, Länder und das gesamte Produktportfolio hinweg verzeichnet wurde, kann weiterhin keine verlässliche Aussage darüber getroffen werden, wie sich die Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte entwickeln wird.

Auf Seiten von Zulieferern und Lieferketten wurden vereinzelt Probleme festgestellt - insbesondere in Asien, woraufhin Westwing mehrere Maßnahmen ergriffen hat, um diese Risiken zu mindern. Die Maßnahmen beinhalten z.B. den Aufbau zusätzlicher Lagerbestände, alternative Bezugsquellen für Produkte mit niedrigen Lagerbeständen sowie die Einführung neuer Transportwege. Die Maßnahmen haben Westwing in die Lage versetzt, das starke Nachfragewachstum weiterhin zu bedienen.

"Die Sicherheit unserer Kunden, unseres Teams und unserer Partner hat nach wie vor oberste Priorität. Ich bin sehr stolz darauf, wie unser Team an einem Strang zieht und weiterhin unsere Mission erfüllt - to inspire and make every home a beautiful home.", sagt CEO Stefan Smalla. "Wir haben alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um das jüngst sehr starke Wachstum zu bewältigen und weiter voranzutreiben. Darüber hinaus haben wir die gesamte Kundenkommunikation, das Marketing und Merchandising an die neue Situation angepasst. Wir können zurzeit noch nicht verlässlich abschätzen, wie die zweite Jahreshälfte verlaufen wird. Ich bin davon überzeugt, dass Westwing gut vorbereitet ist und die richtige Strategie verfolgt. Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, der Loyalität unserer Kunden gerecht zu werden, um darauf aufbauend weiter zu wachsen und unsere Profitabilität entsprechend stark zu steigern", so Stefan Smalla.

Trotz des positiven ersten Quartals 2020 und stark erhöhtem Wachstum im zweiten Quartal passt Westwing die Prognose für das Gesamtjahr 2020 nicht an. Dies ist auf fehlende Planungssicherheit für das zweite Halbjahr zurückzuführen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite von Westwing unter: www.ir.westwing.com

  Q1 2020 Q1 2019 Veränderung
Ertragslage      
Umsatzerlöse (in EUR Mio.) 68 61 +10%
Bereinigtes EBITDA (in EUR Mio.) -1 -4 +3
Bereinigte EBITDA-Marge (in % der Umsatzerlöse) -1.8% -6.3% +4.5 pp
       
Weitere Leistungsindikatoren      
Anteil Own & Private Label (in %) 25% 21% +4 pp
Bruttowarenvolumen (GMV) (in EUR Mio.) 85 76 +12%
Bestellungen, insgesamt (in '000) 675 591 +14%
Durchschnittlicher Warenkorb (in EUR) 127 129 -2%
Aktive Kunden (in '000) 986 927 +6%
Anzahl der Bestellungen pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten 2.5 2.6 -1%
Durchschnittliches GMV pro aktivem Kunden in den letzten 12 Monaten (in EUR) 324 318 +2%
Anteil der Site-Visits über mobile Endgeräte (in %) 76% 75% +1 pp
 

Hinweis: Zahlen sind untestiert.

Über Westwing
Westwing ist der Marktführer für inspirationsgetriebenen Home & Living eCommerce in Europa und erzielte im Geschäftsjahr 2019 EUR 267 Mio. Umsatz. Mit seinem, Shoppable Magazine' inspiriert Westwing seine treuen, zumeist weiblichen Kunden durch eine kuratierte Auswahl an Produkten, die Westwing mit wundervollen Inhalten kombiniert. Westwing erzielt mehr als 80 Prozent seiner Umsätze mit Bestandskunden. Die Mission von Westwing ist: To inspire and make every home a beautiful home. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in München. Westwing ist seit Oktober 2018 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und ist in elf europäischen Ländern aktiv.


Disclaimer
Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Diese Aussagen basieren auf Annahmen, die zum Zeitpunkt ihrer Abgabe als angemessen erachtet werden und unterliegen wesentlichen Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen als Vorhersagen über zukünftige Ereignisse verlassen, und wir übernehmen keine Verpflichtung, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können erheblich und nachteilig von den in dieser Pressemitteilung dargelegten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Reihe von Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Risiken aus makroökonomischen Entwicklungen, externen Betrugsfällen, ineffizienten Prozessen in Fulfillment-Zentren, ungenauen Personal- und Kapazitätsprognosen für Fulfillment-Zentren, gefährlichen Materialien / Produktionsbedingungen in Bezug auf Eigenmarken, mangelnder Innovationsfähigkeit, unzureichender Datensicherheit, mangelnder Marktkenntnis, Streikrisiken und Änderungen des Wettbewerbsniveaus.



12.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Westwing Group AG
Moosacher Straße 88
80809 München
Deutschland
Telefon: +49 89 550 544 377
Internet: www.westwing.com
ISIN: DE000A2N4H07
WKN: A2N4H0
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1041315

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1041315  12.05.2020 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1041315&application_name=news&site_id=symex