finanzwire.de

Search

WINDELN.DE AG (FRA:DE000WND) Original-Research: windeln.de SE (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

15/03/2017 17:56

14/11/2017 18:06
04/10/2017 18:01
09/08/2017 13:21
13/07/2017 16:01
11/05/2017 18:01
15/03/2017 17:56
15/11/2016 13:56
12/10/2016 12:41
19/09/2016 12:16
28/07/2016 01:00

Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE

Unternehmen: windeln.de SE
ISIN: DE000WNDL110

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 15.03.2017
Kursziel: 4,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Timo Buss

STAR soll bis 2019 deutliche Margenverbesserung ermöglichen

windeln.de hat heute den Geschäftsbericht für 2016 vorgelegt und einen mittelfristigen Ausblick gegeben.

[Tabelle]

China in Q4 negativ, Heimatmarkt überwindet Schwächephase: Etwas weniger als die Hälfte des Umsatzes erzielte windeln.de in 2016 mit Kunden aus China (89,4 Mio. Euro). Im wichtigsten Einzelmarkt für windeln.de war es aufgrund geänderter Import- und Zollregeln Anfang 2016 zu deutlichen Umsatzrückgängen gekommen. Nach einer Erholung in Q3, konnte auf Basis eines starken Q4/15 zuletzt jedoch erneut kein Wachstum in der Region erzielt werden (Q4/16: -8%). Die europäischen Umsätze (ohne DACH) zeigten dagegen ein anhaltend starkes Momentum (Q4: +40%). Treiber sind Feedo (Osteuropa) und Bebitus (Südeuropa), die ihre Umsätze auf Gesamtjahressicht in Summe auf 44,0 Mio. Euro signifikant steigern konnten (Vj: 26,1 Mio. Euro). Die DACH-Umsätze lagen im Schlussquartal nach den Schwierigkeiten durch die ERP-Umstellung (Q3: -16%) wieder leicht über Vorjahr (+2%). Wir gehen von einer weiteren Erholung aus.

Ausblick: Die Guidance für 2017 avisiert ein moderates Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich sowie eine moderate Margenverbesserung (MONe bereinigte EBIT-Marge 2017: -10%). Mittelfristig strebt das Management ein jährliches Umsatzwachstum von mindestens 15% an und plant im Verlauf des GJ 2019, den Break-Even auf bereinigter EBIT-Basis zu erreichen. Ausgehend vom heutigen Margenniveau (-13,7%) sollen die STAR-Maßnahmen eine Verbesserung um 7PP beitragen und das Umsatzwachstum eine Skalierung um 2PP p.a.

Contribution-Marge fällt: Wie schnell der Break-Even erreicht werden kann, hängt von der Entwicklung der Contribution-Marge ab (Rohertragsmarge abzgl. der prozentualen Fulfillment- und Marketingkosten). Historisch betrug diese 7% und fiel 2016 aufgrund des stärkeren Wachstums des noch jungen Europa-Geschäfts sowie vermehrter Rabatte in China auf 2%. Insbesondere durch den Lagerumzug nach Osteuropa (rückläufige Fulfillmentkosten) dürfte die Contribution-Marge mittelfristig 9% erreichen. Um jedoch die Fixkosten (MONe: rd. 32 Mio. Euro) decken zu können, wäre u. E. ein Umsatzvolumen von min. 355 Mio. Euro nötig, das jedoch erst 2021 überschritten werden dürfte (MONe: 384 Mio. Euro, CAGR 2016-21: 15%).

Fazit: Die heute berichteten Zahlen sind erwartungsgemäß ausgefallen. Die in Q4 weiter schleppende Umsatzdynamik in China hat jedoch eine Anpassung unserer Prognosen zufolge. Durch die langsamere Skalierung erwarten wir den Break-Even nun erst in 2021 anstatt in 2019. Entsprechend resultiert ein geringeres Kursziel von 4,00 Euro (zuvor: 5,50 Euro). Das Rating „Kaufen“ wird unverändert beibehalten.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren, Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte' und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikationen gehört die Organisation von Roadshows, Fieldtrips und Sektorkonferenzen zum Leistungsspektrum der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/14853.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.