finanzwire.de

Search

WINDSOR AG (FRA:WIR) Original-Research: HAEMATO AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/05/2017 12:01

30/11/2017 15:05
18/09/2017 09:01
12/05/2017 12:01
20/03/2017 10:46
05/12/2016 10:16
05/09/2016 09:01
31/05/2016 14:31
04/05/2016 11:01
22/04/2016 10:01
21/12/2015 09:01

Original-Research: HAEMATO AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu HAEMATO AG

Unternehmen: HAEMATO AG
ISIN: DE0006190705

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno) Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 8,55 EUR
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

Dynamisches Wachstum setzt sich fort; Deutliche Ergebnisverbesserungen erreicht; Kursziel angehoben

Mit einem Umsatzwachstum in Höhe von 20,0 % auf 275,61 Mio. EUR (VJ: 229,73 Mio. EUR) hat die HAEMATO AG in 2016 einen neuen Umsatzrekordwert erreicht. Damit dürfte die Gesellschaft von einer weiterhin hohen Nachfrage nach Parallelimporten und Generika, vor dem Hintergrund der fortgesetzten Einsparbemühungen der Kostenträger im Gesundheitssektor, profitiert haben. Gemäß Unternehmensangaben ist der Handel mit Parallelimporten weiterhin für den überwiegenden Teil der Umsatzerlöse verantwortlich, wohingegen der Geschäftsbereich Generika in den letzten Jahren an Bedeutung verloren hat.

Das EBIT verbesserte sich, ausgehend von der höheren Umsatzbasis, signifikant um 63,5 % auf 13,44 Mio. EUR (VJ: 8,22 Mio. EUR), was einen Anstieg der EBIT-Marge auf 4,9 % (VJ: 3,6 %) nach sich gezogen hat. Ein wesentlicher Aspekt dieser Entwicklung ist der nur unterproportionale Anstieg der Materialaufwendungen, bei einer sonst konstanten Entwicklung der operativen Kosten. Nach der rückläufigen Margentendenz der vergangenen beiden Geschäftsjahre konnte die HAEMATO AG damit wieder eine Margenverbesserung erreichen. In den Geschäftsjahren 2014 und 2015 gab es einen Sondereffekt im Zusammenhang mit einer temporären Verschärfung bei Arzneimittelimporten, welcher im Zeitraum Q3/2014-Q1/2015 zu einer Verlangsamung der Umschlaghäufigkeit und damit zu einem niedrigeren Umsatzniveau geführt hatten.

In unseren Prognosen rechnen wir mit einer Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses. Die Grundlage für unsere Prognosen stellt dabei die Erwartung einer weiterhin hohen Nachfrage nach preisgünstigen Parallelimporten, als Folge der unveränderten Einsparbemühungen der Krankenkassen. Mit dem über die vergangenen Geschäftsjahre aufgebauten Netzwerk (Einkauf, Apotheken etc.) hat sich die HAEMATO AG eine sehr gute Positionierung erarbeitet, um auch zukünftig von der erwartet hohen Nachfrage nach Parallelimporten zu profitieren.

Unserer Ansicht nach dürfte die HAEMATO AG zukünftig eine Ausweitung auf mar-genstarke Produkte umsetzen und somit neue Umsatzpotenziale erschließen. Denkbar wäre hier eine Ausweitung der Produktpalette um den Bereich Biosimilars sowie auch die Adressierung des margenstarken Selbstzahlermarktes. Wir haben mögliche zusätzliche Umsatzpotenziale in unseren Prognosen einbezogen, gehen jedoch konservativ von einer rückläufigen Wachstumsdynamik bei den Umsätzen aus. Bereits im laufenden Geschäftsjahr sollte dabei die Umsatzmarke von 300,0 Mio. EUR übertroffen werden.

Bei steigenden Erlösen sollte die HAEMATO AG Skaleneffekte heben sowie, unter der Annahme eines zunehmenden Vertriebs von margenstarken Produkten, von einer Reduktion der Materialaufwandsquote profitieren. Bis zum Geschäftsjahr 2019 prognostizieren wir, als Grundlage für unser DCFBewertungsmodell, einen leichten Anstieg der EBIT-Marge auf 5,1 %.

Der im Rahmen des DCF-Bewertungsmodells ermittelte faire Wert je Aktie zum Ende des Geschäftsjahres 2018 entspricht als Kursziel 8,55 EUR (bisher: 7,40 EUR). Die Kurszielanhebung basiert einerseits auf dem erstmaligen Einbezug der 2019er Prognosen, wodurch sich eine höhere Basis für die Stetigkeitsphase des Modells ergibt. Darüber hinaus ergibt sich aus der turnusmäßigen Verlängerung des Kursziels auf das Geschäftsjahresende 2018 ein positiver 'Roll-Over-Effekt'. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs in Höhe von 6,72 EUR ergibt sich ein Kurspotenzial in Höhe von 27,3 % und damit vergeben wir das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15165.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.