finanzwire.de

Search

WINDSOR AG (FRA:WIR) Original-Research: HAEMATO AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

18/09/2017 09:01

22/06/2020 09:01
07/04/2020 09:31
04/09/2019 10:01
28/05/2019 11:46
12/09/2018 11:31
18/05/2018 11:01
30/11/2017 15:05
18/09/2017 09:01
12/05/2017 12:01
20/03/2017 10:46

Original-Research: HAEMATO AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu HAEMATO AG

Unternehmen: HAEMATO AG
ISIN: DE0006190705

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 7,35 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2018
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker

Nachdem die HAEMATO AG in den vergangenen Geschäftsjahren jeweils hohe Wachstumsraten beim Umsatz erwirtschaften konnte, setzte dieser Trend im ersten Halbjahr 2017 aus. Dabei lagen die Umsatzerlöse in Höhe von 138,82 Mio. EUR (VJ: 142,27 Mio. EUR) sogar um -2,4 % leicht unterhalb des Vorjahreswertes. Positiv herauszustellen ist aber der Umstand, dass die Gesellschaft in den vergangenen Quartalen einen aufwärtsgerichteten Trend aufweist. So kletterten die Quartalsumsätze von 62,51 Mio. EUR (Q4 16) auf 67,90 Mio. EUR (Q1 17) und schließlich auf 70,92 Mio. EUR (Q2 17). Im Vorjahr waren insbesondere die ersten beiden Jahresquartale aufgrund von Aufholeffekten nach dem Auslaufen der verschärften Importvorschriften sehr umsatzstark.

Auf operativer Ergebnisebene verzeichnete die HAEMATO AG nahezu eine Halbierung des EBIT auf 3,18 Mio. EUR (VJ: 5,93 Mio. EUR) mit einer entsprechenden Reduktion der EBIT-Marge auf 2,3 % (VJ: 4,2 %). Hauptsächlich sind hier - bei der sonst konstanten Umsatzentwicklung - die im Vorjahresvergleich um 1,85 Mio. EUR deutlich niedrigeren sonstigen betrieblichen Erträge verantwortlich. Typischerweise handelt es sich hierbei um ertragswirksame Bewertungserträge aus den gehaltenen Finanzinstrumenten börsennotierter Gesellschaften, die damit entsprechend volatil ausfallen können. Darüber hinaus hat sich der Trend hin zu etwas margenschwächeren Umsätzen fortgesetzt, was zu einer etwas höheren Materialaufwandsquote in Höhe von 93,4 % (VJ: 93,1 %) führte.

Auf Grundlage der konstanten und damit unterhalb unseren Erwartungen gebliebenen Umsatzentwicklung in den ersten sechs Monaten 2017 passen wir unsere bisherigen Umsatz- und folglich Ergebnisprognosen nach unten an. Bisher (siehe Researchstudie vom 12.05.17) hatten wir für das Gesamtjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von 308,00 Mio. EUR und damit ein Umsatzwachstum in Höhe von 11,8 % unterstellt. Ausgehend von den Halbjahresumsätzen unterstellen wir für 2017 nunmehr ein leichtes Umsatzwachstum in Höhe von 1,5 % auf 279,75 Mio. EUR. Analog zu den niedrigeren Umsatzerwartungen reduzieren wir unsere 2017er EBIT-Prognose auf 8,28 Mio. EUR (bisher: 13,92 Mio. EUR).

Auf der niedrigeren Prognosebasis des laufenden Geschäftsjahres haben wir auch die Umsatz- und Ergebnisprognosen der kommenden Berichtsperioden reduziert. Nach wie vor ist die HAEMATO AG aber, insbesondere aufgrund der vorherrschenden Einsparbemühungen der Kostenträger im Gesundheitssektor, in einem wachstumsstarken Marktumfeld tätig. Mit dem über die vergangenen Geschäftsjahre aufgebauten Netzwerk (Einkauf, Apotheken etc.) hat sich die HAEMATO AG eine sehr gute Positionierung erarbeitet, um auch zukünftig von der erwartet hohen Nachfrage nach Parallelimporten zu profitieren.

Darüber hinaus sollte die Gesellschaft durch die Erschließung weiterer Geschäftsbereiche zusätzliche Umsatz- und Ertragspotenziale gewinnen. Bezeichnend hierfür steht der mögliche Vertrieb von margenstarken Medizinprodukten für den Lifestyle-Beauty-Bereich. Im Rahmen dessen ist es denkbar, dass die Gesellschaft als Hersteller zertifizierter Produkte fungiert, um den wachsenden Bedarf an medizinischen Lösungen im Bereich der Schönheitschirurgie zu bedienen. Die Schwestergesellschaft M1 Beauty AG könnte hier zudem als wichtiger Kunde fungieren.

Auf Basis der reduzierten Prognosen für die Geschäftsjahre 2017 bis 2019 haben wir eine Anpassung des Kursziels auf 7,35 EUR (bisher: 8,55 EUR) je Aktie vorgenommen. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs und der damit einhergehenden vorhandenen Kurspotenziale bestätigen wir das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/15669.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.