finanzwire.de

Search

WINDSOR AG (FRA:WIR) Original-Research: HAEMATO AG (von GBC AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

12/09/2018 11:31

12/09/2018 11:31
18/05/2018 11:01
30/11/2017 15:05
18/09/2017 09:01
12/05/2017 12:01
20/03/2017 10:46
05/12/2016 10:16
05/09/2016 09:01
31/05/2016 14:31
04/05/2016 11:01

Original-Research: HAEMATO AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu HAEMATO AG

Unternehmen: HAEMATO AG
ISIN: DE0006190705

Anlass der Studie: Research Note
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 7,90 Euro
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker, Matthias Greiffenberger

Die HAEMATO AG hat in den ersten sechs Monaten 2018 mit Umsatzerlösen in Höhe von 143,75 Mio. EUR (VJ: 138,82 Mio. EUR) die zum Gesamtjahr 2017 erreichte Rückkehr auf den Wachstumspfad untermauert. Die zunehmende Wachstumsdynamik bei den HAEMATO-Umsätzen wird insbesondere auf Quartalsebene gut sichtbar. Während im ersten Quartal 2018 noch ein Umsatzwachstum in Höhe von 2,8 % erreicht wurde, lag dieses im zweiten Quartal mit 4,3 % bereits deutlich höher. Darauf aufbauend erzielte die Gesellschaft mit einem EBIT in Höhe von 6,49 Mio. EUR (VJ: 3,18 Mio. EUR) und einer entsprechenden EBIT-Marge in Höhe von 4,5 % (VJ: 2,3 %) den höchsten Halbjahreswert der Unternehmenshistorie.

Das erreichte Umsatz- und Ergebnisniveau des ersten Halbjahres 2018 bietet eine gute Grundlage für unsere 2018er Schätzungen. Um unsere Umsatzprognosen in Höhe von 304,36 Mio. EUR zu erreichen, müsste die HAEMATO AG im zweiten Halbjahr Umsatzerlöse in Höhe von rund 160 Mio. EUR erwirtschaften. Angesichts der Tatsache, dass die HAEMATO AG im zweiten Halbjahr typischerweise einen höheren Umsatzanteil aufweist, ist diese Annahme realistisch. Im 2. HJ 2017 lagen die Umsätze beispielsweise mit 151,04 Mio. EUR deutlich oberhalb der Umsätze des ersten Halbjahres in Höhe von 138,82 Mio. EUR.

Das erwartete Umsatzwachstum der kommenden Geschäftsjahre basiert auf der Annahme einer weiterhin hohen Nachfrage nach preisgünstigen Arzneimitteln. Zusätzlich hierzu dürfte die Gesellschaft insbesondere ab Mitte des kommenden Geschäftsjahres forciert den margenstarken Selbstzahlermarkt adressieren. Diesbezüglich wurde mit der ersten Auslieferung einer Kosmetikserie auf Basis von Hyaluronsäure begonnen

Weiterhin rechnen wir mit einer tendenziellen Verbesserung der EBIT-Marge. Der Umsatzmix, verbesserte Einkaufsbedingungen aber auch eine Verbesserung der Durchlaufzeiten sollten zu dieser Entwicklung beitragen. Zudem sollte die stärkere Adressierung des Selbstzahlermarktes leichte Verschiebungen hin zu margenstärkeren Umsätzen nach sich ziehen.

Wir behalten daher unsere bisherigen Prognosen (siehe Researchstudie vom 18.05.2018) unverändert bei. Der Verwässerungseffekt aus dem Debt-toEquity -Swap hatte jedoch, beim sonst unveränderten DCF-Bewertungsmodell, einen marginale kurzielmindernde Auswirkung auf 7,90 EUR (bisher: 8,00 EUR). Ausgehend vom aktuellen Kursniveau in Höhe von 5,36 EUR vergeben wir weiterhin das Rating KAUFEN.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/16939.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter: http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm +++++++++++++++
Datum (Zeitpunkt)Fertigstellung: 12.09.18 (09:58 Uhr) Datum (Zeitpunkt) erste Weitergabe: 12.09.18 (11:30 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.