finanzwire.de

Search

WOLFTANK-ADISA HOLDING AG Original-Research: Wolftank-Adisa Holding AG (von Montega AG): Kaufen

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

08/09/2020 10:32

08/09/2020 10:32
03/08/2020 16:06
25/02/2020 16:57
07/10/2019 10:42
26/09/2019 17:02

Original-Research: Wolftank-Adisa Holding AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Wolftank-Adisa Holding AG

Unternehmen: Wolftank-Adisa Holding AG
ISIN: AT0000A25NJ6

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 08.09.2020
Kursziel: 38,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Pierre Gröning

Schwache H1-Zahlen als Folge der Coronavirus-Pandemie keine Überraschung – Aufholjagd in H2 laut Vorstand in vollem Gange

Die jüngst veröffentlichten Halbjahreszahlen von Woltank-Adisa zeigen einen substanziellen Einbruch von Umsatz und Ertrag, der angesichts des Corona-Ausmaßes in den zentralen Absatzmärkten in diesem Zeitraum jedoch kaum überrascht. Die inzwischen nahezu erfolgte Rückkehr zum Normalbetrieb und eingeleitete Kapazitätsausweitungen lassen indes auf eine Aufholjagd in H2 hoffen. Unsere Prognosen halten wir damit nach wie vor für erreichbar.

Geschäft in China weist besonders starken Einbruch, aber auch Nachholpotenzial auf: Sinnbildlich für den empfindlichen Rückgang des Konzernerlöses um 50,7% yoy auf 12,9 Mio. Euro (MONe: 13,6 Mio. Euro) und des EBITDAs um 88,7% yoy auf 0,3 Mio. Euro (MONe: 0,5 Mio. Euro) ist vor allem der wichtige Absatzmarkt China (Umsatzanteil 2019: 30%). Dort musste Wolftank-Adisa den Betriebsurlaub (Neujahrsfest in China) verlängern und wochenlange Verzögerungen bei den eigenen Arbeitsabläufen hinnehmen (u.a. starke Einschränkung der Reisetätigkeit), während wichtige Großkunden wie Sinopec ihren eigenen Normalbetrieb im relevanten Geschäftsbereich gar erst zu Beginn des zweiten Halbjahres wieder aufgenommen haben. Als Resultat dürfte der Umsatzbeitrag aus China in H1 nahezu vollständig weggefallen sein (MONe: -90% yoy auf ca. 1 Mio. Euro). Der überproportionale Ergebniseinbruch auf Konzernebene ist bei halbierter Erlösbasis v.a. durch die zum Vorjahr nahezu konstanten Personalkosten bedingt (3,0 Mio. Euro), während zumindest die Materialkosten analog zum Umsatz gesenkt werden konnten (Quote: 69,4%; Vj.: 69,0%).

Im Hinblick auf das zweite Halbjahr und das Erreichen der Jahresziele (Umsatz: 51-61 Mio. Euro, EBITDA: 3,1-6,1 Mio. Euro inkl. Akquisition von Rovereta) weist gemäß Vorstand wiederum insbesondere das Geschäft in China wesentliches Nachholpotenzial auf. So liegen die kundenseitigen Bestelleingänge mittlerweile wieder auf Normalniveau, während aufgetretene Verzögerungen aus dem ersten Halbjahr mittels der bereits zu Jahresbeginn vorbereiteten Kapazitätsausweitungen zumindest teilweise aufgeholt werden können. Als Resultat dürfte der Umsatzbeitrag in H2 wieder im zweistelligen Mio.-Euro-Bereich liegen. Unter Annahme eines weitgehend planmäßigen Geschäftsverlaufs im Kernmarkt Italien (60% Umsatzanteil) sowie der Erstkonsolidierung von Rovereta erscheinen die umsatz- und ergebnisseitig avisierten Bandbreiten in diesem Szenario u.E. weiterhin erreichbar.

Wachstumspotenzial der kommenden Jahre unverändert attraktiv: Ungeachtet des aktuellen Sentiments sollte das außergewöhnliche Jahr 2020 u.E. keineswegs über die intakten Perspektiven von Wolftank-Adisa hinwegtäuschen. Das Kerngeschäft der Tank- und Umweltsanierung adressiert globale Wachstumsmärkte, während die jüngste Übernahme von Rovereta und Petroltecnica attraktive Synergien bietet und den Konzern bereits im nächsten Jahr in eine neue Größenordnung (> 100 Mio. Euro Umsatz) heben könnte. Zudem dürfte die avisierte Geschäftsausweitung in komplementäre Bereiche (u.a. Applikation der Tanksanierungsverfahren im Trinkwasserbereich) zusätzliche Wachstumsimpulse bringen.

Fazit: Der Investment Case ist u.E. auch nach den erwartbar schwachen H1 Zahlen intakt. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung und das Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21555.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.