finanzwire.de

Search

ZOOPLUS AG (FRA:ZO1) DGAP-News: zooplus AG: Positive Ergebnisentwicklung bei weiterhin starkem Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten 2013

Transparenzrichtlinie : geregelte Berichte

11/11/2013 07:24

15/10/2020 16:46
14/07/2020 18:21
07/05/2020 15:37
15/09/2017 12:55
18/11/2014 13:29
17/11/2014 18:15
24/04/2014 07:32
26/03/2014 07:23
30/01/2014 07:19
11/11/2013 07:24
DGAP-News: zooplus AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Sonstiges zooplus AG: Positive Ergebnisentwicklung bei weiterhin starkem Umsatzwachstum in den ersten neun Monaten 2013 11.11.2013 / 07:24 --------------------------------------------------------------------- - +29% Wachstum von Umsatz und Gesamtleistung im Vorjahresvergleich - Signifikante Ergebnisverbesserung führt zu positivem Vorsteuerergebnis (EBT) von 1,7 Mio. EUR im dritten Quartal sowie 1,2 Mio. EUR in den ersten neun Monaten - Die Nachhaltigkeit und Effizienz des Wachstums ermöglicht eine erhöhte Prognose von 415 Mio. EUR für die Gesamtleistung bei einem positiven Ergebnis (EBT) für das Gesamtjahr München, 11. November 2013 - Mit der Veröffentlichung der finalen Geschäftszahlen für die ersten neun Monate 2013 bestätigt die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1) den Aufwärtstrend im laufenden Geschäftsjahr. Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte konnte im dritten Quartal ein Vorsteuerergebnis (EBT) in Höhe von 1,7 Mio. EUR (Q3 2012: -1,8 Mio. EUR) sowie von 1,2 Mio. EUR auf Neun-Monats-Sicht (9M 2012: -2,7 Mio. EUR) erzielen. Gleichzeitig wurde die Gesamtleistung signifikant gesteigert: Im dritten Quartal lag die Kennzahl bei 107,8 Mio. EUR (Q3 2012: 85,4 Mio. EUR), auf Sicht der ersten neun Monate bei 306,7 Mio. EUR (9M 2012: 237,8 Mio. EUR). Das entspricht einem Zuwachs von 29% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, kommentiert: 'Die Neun-Monats-Zahlen und insbesondere die Zahlen für das dritte Quartal belegen unsere erheblichen Fortschritte in der Marketingeffizienz sowie die ausgezeichnete Kostenposition unserer Logistikcenter - wir nutzen diese Stärken, um unseren Kunden europaweit ein unerreicht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Die Folge: ein kontinuierlicher Anstieg des Geschäftsvolumens, insbesondere im Stammkundengeschäft. Wir bestätigen daher unsere jüngst angehobene Jahresprognose von mindestens 415 Mio. EUR Gesamtleistung bei einem positiven Gesamtergebnis vor Steuern (EBT).' Die Gesamtkosten für Marketing, Logistik, Personal und Verwaltung sowie Abschreibungen und Zinsen lagen im dritten Quartal 2013 bei 32,1% (Q3 2012: 37,5%) und 33,9% für die ersten neun Monate (9M 2012: 37,5%). Das sind neue Bestmarken für das Unternehmen. Der zentrale Treiber der deutlich gesteigerten Logistikeffizienz ist das neue Fulfilment Center in Breslau, Polen. Die Kosten der Warenabgabe konnten im dritten Quartal auf nun 21,3% gesenkt werden (Q3 2012: 23,2%) - trotz eines deutlich höheren Anteils internationaler Sendungen. Im Marketing reduzierten sich die Kosten für Kundenakquisition in den ersten neun Monaten 2013 auf 2,7% der Gesamtleistung (9M 2012: 4,9%); der Wareneinsatz erhöhte sich im dritten Quartal auf 66,3% der Gesamtleistung (Q3 2012: 64,6%) bzw. 65,7% in den ersten neun Monaten 2013 (9M 2012: 63,7%). Insgesamt beliefen sich die Kostensenkungen in den Bereichen Marketing und Logistik relativ zur Gesamtleistung auf 5,2% im dritten Quartal und auf 3,3% in den ersten neun Monaten 2013. Damit fielen diese deutlich größer aus als die Veränderungen beim Wareneinsatz (Q3: +1,7%, 9M +2,0%) - mit der entsprechend positiven Wirkung auf das Gesamtergebnis und die langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Dr. Cornelius Patt erläutert: 'Dank unserer signifikanten operativen Fortschritte können wir das Preis-Leistungs-Verhältnis unserer Angebote in allen Kernmärkten spürbar verbessern und zugleich das Unternehmensergebnis steigern: im dritten Quartal 2013 lag die Vorsteuerrendite bei 1,6 Prozent nach -2,1% im Vorjahr - bei nach wie vor hohem Wachstumstempo.' Mit einem Eigenkapital von 34,9 Mio. EUR zum 30. September 2013 (31. Dezember 2012: 33,9 Mio. EUR) und einer Eigenkapitalquote von 45,4% liegt zooplus auch bei den Bilanzkennzahlen über den eigenen Zielsetzungen. Die Bilanzsumme liegt - unter anderem aufgrund der Warenbestände des neuen dritten Logistikcenters - zum Stichtag mit 76,9 Mio. EUR spürbar über dem Vergleichswert des Vorjahres (31. Dezember 2012: 65,4 Mio. EUR). Dennoch wächst die Bilanzsumme unterproportional zur Gesamtleistung. Aufgrund des ausschließlich organisch erarbeiteten Wachstums konnte das Unternehmen die Kapitalproduktivität daher weiter steigern. Der vollständige Bericht für die ersten neun Monate 2013 steht im Tagesverlauf auf der Internetseite investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung. Unternehmensprofil: zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf, gemessen an Umsatzerlösen und Gesamtleistung. Letztere betrug im Geschäftsjahr 2012 rund 336 Mio. EUR und konnte damit seit dem Jahr 2007 mehr als versechsfacht werden. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 24 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfsmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Im Jahr 2011 wurden mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union mehr als 22 Mrd. EUR Umsatz erzielt. Aufgrund der fortschreitenden 'Humanisierung' von Heimtieren in westlichen Industrieländern verändert sich das Kaufverhalten von Heimtierhaltern verstärkt hin zu Gesundheits-, Wellness- und anderen Premiumprodukten. Zudem wird für Europa auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich eCommerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung des dynamischen Wachstums. Im Internet unter: www.zooplus.de Kontakt Investor Relations / Presse: Dirk Ulmer cometis AG Unter den Eichen 7 65195 Wiesbaden Tel: +49 (0)611-205855-24 Fax: +49 (0)611-205855-66 ulmer@cometis.de Web: http://www.cometis.de/ Ende der Corporate News --------------------------------------------------------------------- 11.11.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de --------------------------------------------------------------------- Sprache: Deutsch Unternehmen: zooplus AG Sonnenstraße 15 80331 München Deutschland Telefon: +49 (0)89 95 006 - 100 Fax: +49 (0)89 95 006 - 500 E-Mail: contact@zooplus.com Internet: www.zooplus.de ISIN: DE0005111702 WKN: 511170 Indizes: SDAX Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 238934 11.11.2013